Pädagogische Hinweise

Welche Filme und Geschichten mögen Kinder besonders?

Welche Filmarten und Filmgeschichten finden Kinder besonders interessant?

Diese Frage beschäftigte auch ein Wissenschaftlerteam aus Potsdam und so befragten die Mitarbeiter der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf kurzerhand die jungen Kinogänger selbst. Einig waren sich die 7- bis 12-Jährigen darin, dass Zeichentrickfilme alle sehr interessiert. Für Action/Abenteuerfilme und Science Fiction-Filme hingegen begeistern sich eher ältere Kinder (10 bis12 Jahre). Gern gesehen von allen sind wiederum Komödien, wobei Kinder damit häufig Filme meinen, deren lustige Szenen sie zum Lachen bringen.

Das Topthema für alle jungen Filmfans ist die Freundschaft. Darüber soll ein Film vor allem erzählen. Die Filmgeschichte vergleichen die Kinder mit eigenen Erfahrungen um Streit und Versöhnung, um freundschaftliche Missverständnisse, um die Frage, wie aus Abneigung Zuneigung werden kann und um den Stellenwert einer besten Freundschaft. Tiergeschichten lieben vor allem jüngere Kinder (7 bis 9 Jahre), hingegen Themen wie Sport, Probleme von Kindern und Jugendlichen sowie Liebesbeziehungen sind solche, die wieder die Älteren interessiert.

Was die Studie der Potsdamer Wissenschaftler unter anderem als Ergebnis feststellt: Kinder im Alter von 7 bis 9 Jahren haben eindeutige Film-Vorlieben. Die so genannten Pre-Teens (damit sind 10 bis 12-Jährige gemeint) hingegen sind eher wechselhaft; mal neigen sie zum Kindergeschmack, mal zu dem von Jugendlichen.

Werfen wir abschließend noch einen Blick auf die Eigenschaften, die Kinder nach eigenen Angaben an ihren Lieblingsfilmen schätzen, also das was sie von guten Filmen erwarten. Kinder mögen es, wenn diese Action bieten, spannend und gleichzeitig lustig sind, wenn sie zum Mitfühlen einladen und die Fantasie der Zuschauerinnen und Zuschauer anregen.

Zurück