Quelle: G+J Entertainment Media / © Warner Bros. Entertainment  
Lauras Stern und die Traummonster (Quelle: G+J Entertainment Media / © Warner Bros. Entertainment)

Lauras Stern und die Traummonster

Eines Nachts wird Laura von ihrem kleinen Bruder Tommy geweckt. Der ist total aufgeregt und traurig, denn Traummonster haben seinen Beschütz-mich-Hund entführt. So eine Gemeinheit, denn nur mit ihm fühlt sich Tommy mutig und hat keine Angst mehr vor der Dunkelheit. Eins steht fest: Sie müssen ihn aus den Fängen der Monster retten! Aber wie?

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (11)

  • 4.5 von 5 Klappen
Ab 6 FSK 0 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

Zum Glück können sie sich auf einen guten Freund verlassen: Lauras Stern! Der glänzende Himmelsbewohner kommt den beiden zu Hilfe und verwandelt Tommys Bett kurzerhand mit Sternenstaub in ein Raumschiff. So machen sie sich auf den Weg ins bunte Traumland, wo die Monster Tommys Hund in den dunkelsten Tiefen des Traumlabyrinths versteckt haben. Doch bevor die Geschwister den kleinen Vierbeiner retten können, müssen sie spannende Abenteuer bestehen und sich ihren größten Ängsten stellen.

Angst vor der Dunkelheit? Sei mal ehrlich, das kennst du doch bestimmt auch. Und das ist auch gar nicht schlimm. Aber irgendwann muss man sich seiner Angst stellen und man stellt fest, dass die Dunkelheit gar nicht schlimm ist. Genauso ergeht es Tommy in diesem Film. Auf seiner aufregenden Reise, bei der seine Schwester Laura und der Stern ihm immer treu zur Seite stehen, wächst er über sich hinaus und besiegt seine Furcht. Dabei gewinnen sie sogar noch einen neuen Freund.

„Lauras Stern und die Traummonster“ ist wirklich ein sehenswerter Film. Die Animation ist toll und die Geschichte spannend. Und auch deine Lachmuskeln bekommen was zu tun, denn vor allem die Monster sind immer für einen Spaß zu haben und sehr trottelig. Die Stimmen der Monster stammen dabei von bekannten Komikern. Und im Traumland tauchst du in eine fantastische, bunte und aufregende Welt ein, die vor allem durch den 3D-Effekt nochmal fabelhafter wird.

Credits

Titel: Lauras Stern und die Traummonster
Kino-Start: 13.10.2011
DVD-Start: 30.03.2012
Genre: Dokumentation
Land: Deutschland
Jahr: 2011
Regie: Ute von Münchow-Pohl, Thilo Graf Rothkirch
Sprecher:
Name Figur
Annabel Wolf Laura
Sandro Iannotta Tommy
Ralf Schmitz Lichtfänger
Maddin Schneider Beule
Bernhard Hoecker Stielauge
Länge: 65
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 6
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/kinofenster_banner_156_130_jpg-1.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de.

Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat
„besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet.
Unabhängige Jurys mit je fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres
Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" und
„besonders wertvoll" aus.