Wie ein Film entsteht

Vor & nach dem Dreh

Schnitt

Der Filmdreh ist geschafft! Jetzt geht’s ran an den Schnitt. Das ganze Filmmaterial muss geordnet und neu zusammengebaut werden. Denn das, was das Kamerateam jetzt im Kasten hat, ist nur das Rohmaterial. Sicher weißt du schon, dass man jede Szene mehrmals dreht und dann die beste heraussucht. Manchmal passieren den Schauspielern nämlich ganz schön große Patzer. Die siehst du dann meistens im Making-of. Das ist immer ziemlich lustig!

Im Film soll aber jede Szene möglichst perfekt sein. Aus dem Rohmaterial sucht der Editor dann die besten Szenen heraus und fügt sie neu zusammen. Das ist eine ziemlich kreative Aufgabe, die der Editor vor sich hat. Er arbeitet eng mit dem Regisseur zusammen und spricht sich mit ihm ab. Bei Spielfilmen hat ein Editor oft mehr als 100 Stunden Rohmaterial zu bearbeiten. Das ist richtig viel Arbeit!

Damit du dir ein Bild machen kannst, wie im Schnitt gearbeitet wird und wie wichtig dieser Teil der Arbeit für das Gesamtbild des Films ist, sind wir in den Schneideraum von „Vorstadtkrokodile 3“ gefahren Hier haben wir uns erklären lassen, worauf es beim Schnitt ankommt.

Schnitt