Filmlexikon

Auf der Suche nach einem bestimmten Begriff? Klicke einfach oben auf einen Buchstaben. Dann erhältst du eine Liste mit allen Filmbegriffen, die mit diesem Buchstaben anfangen. Um alle Begriffe zu sehen, klicke hier.

MacGuffin

Kennst du den Film „Kung Fu Panda“? In diesem Film gibt es die Drachenrolle, eine heilige Schriftrolle, in der alle Geheimnisse des Kung Fu stehen, und derjenige, der sie liest, wird zum mächtigen Drachenkrieger. Das möchte natürlich nicht nur der Held der Films Po werden, sondern auch der Antagonist Tai Lung. Die Schriftrolle ist also wichtig für die Figuren des Films und bringt sie dazu, zu handeln. Aber wenn du dich erinnerst: die Schriftrolle ist leer! Es steht nichts drin. Sie ist also eigentlich nutzlos und das macht sie zu einem „MacGuffin“.

Ein „MacGuffin“ ist ein scheinbar wertvoller, seltener oder gar gefährlicher Gegenstand in einem Film. Das glauben zumindest die Figuren in dem Film. Ob es wirklich so ist, das ist manchmal gar nicht wirklich wichtig. Hauptsache, die Figuren meinen, sie müssten für den „MacGuffin“ alles tun. Wenn sie das meinen, dann kommt die Filmhandlung in Schwung.

Weiterlesen

Making-of

Manchmal findet man bei dem Bonusmaterial (also dem Zusatzmaterial) einer DVD das so genannte „Making of“. Das ist englisch und heißt so viel wie „Herstellung von“. Ein Making of ist also eine kurze Dokumentation, die uns einen Einblick in die Herstellung des Films gibt.

Weiterlesen

Maske/Maskenbildner

Vom Wegschminken kleiner Fältchen bis zur Verwandlung einer jungen Schauspielerin in eine alte Oma oder ein gemeines Monster - das alles gehört zu den Aufgaben der Maske.

Genau wie das Kostüm hilft die Maske, die Schauspieler in andere Personen zu verwandeln - allerdings geht es beim Kostüm um die Kleidung und bei der Maske um den Körper.

Weiterlesen

Monolog

Monolog bedeutet, dass ein Mensch alleine redet, ohne dass ein Gesprächspartner dabei ist. Im Wort „Monolog“ steckt das griechische Wort „mono“ für „allein“ drin. Es ist also ein Selbstgespräch!

Weiterlesen

Montage

Du kennst bestimmt den verwandten Ausdruck „ etwas montieren“, also etwas zusammenbauen.

Beim Filmdreh wird die Geschichte, die wir schließlich im Kino sehen, nicht in der richtigen Reihenfolge aufgenommen. Außerdem werden viele Szenen mehrmals und mit unterschiedlichen Einstellungen aufgenommen. In der Montage muss aus dem aufgenommenen Material das beste ausgewählt und sozusagen „zusammengebaut“ werden.

Weiterlesen

Motion Capture

Als „Motion Capture“ wird eine Technik bezeichnet, mit der Spezialeffekte hergestellt werden. Übersetzt bedeutet der Begriff „Aufzeichnung von Bewegungen“. Dabei spielen die Schauspieler ihre Rollen zunächst auf einer fast leeren Bühne. Sie tragen besondere Masken oder sogar Anzüge, die mit einem Computer verbunden sind. Dieser speichert alle ihre Gesichtsausdrücke und Bewegungen.

Später dienen diese Aufnahmen als Vorlage für künstliche Figuren, wie du sie aus Animationsfilmen kennst. Von den echten Schauspielern allerdings siehst du im Kino nichts mehr.

Weiterlesen

Musical-Film

Vielleicht wart ihr mit euren Eltern schon mal in einem richtigen Musical? Dann wisst ihr sicherlich, dass in einem Musical eine Geschichte mit der Unterstützung von Sing- und Tanzeinlagen  erzählt wird. In einem Musical-Film, oder auch Musikfilm genannt, passiert das gleiche - nur dass die Schauspieler nicht auf einer Bühne stehen, sondern vor der Kamera.

Weiterlesen

Was heißt denn eigentlich ... ?

Da ist Dir doch tatsächlich ein Wort aus dem Filmbereich über den Weg gelaufen, das Du nicht kennst, und das noch nicht in unserem Filmlexikon erklärt wird? Das ist ein klarer Fall für "Was heißt denn eigentlich?"! Schick uns
das Wort. Wir werden versuchen, es Dir innerhalb weniger Tage zu erklären. Und, wenn´s passt nehmen wir es ins Lexikon auf.

Bitte beachte: Wir können nur Begriffe erklären, die etwas mit dem Thema „Film und Kino“ zu tun haben.