Filmlexikon

Auf der Suche nach einem bestimmten Begriff? Klicke einfach oben auf einen Buchstaben. Dann erhältst du eine Liste mit allen Filmbegriffen, die mit diesem Buchstaben anfangen. Um alle Begriffe zu sehen, klicke hier.

Schauspieler

Schauspieler sind Personen, die mit Hilfe ihrer Stimme, ihres Aussehens und ihres Ausdrucks eine bestimmte Figur in einer Geschichte verkörpern. Das kann eine Figur in einem Theaterstück ebenso sein wie eine Figur in einem Film.

Der Drehbuchautor denkt sich also eine Geschichte mit Personen aus, die es gar nicht oder nicht mehr gibt, und schreibt auf, was sie sagen oder machen. Und damit du nicht nur von dieser Person lesen, sondern sie auch sehen kannst, muss jemand so tun, als wäre er selbst diese Person. Schauspieler tun also beruflich so, als ob sie jemand anderes wären.

Weiterlesen

Schnitt

Wenn man bei einem Film vom „Schnitt“ spricht, kann das zwei verschiedene Bedeutungen haben:

Manchmal meint man damit die Art, wie der gesamte Film aus den verschiedenen Einstellungen zusammengestellt wurde, zum Beispiel wenn jemand sagt, ein Film sei „ungewöhnlich geschnitten“. In dieser Verwendung hat „Schnitt“ die gleiche Bedeutung wie Montage.

Manchmal benutzt man den Begriff aber nicht für die gesamte Art der Zusammensetzung, sondern für eine ganz bestimmte Möglichkeit, Einstellungen miteinander zu verbinden.

In diesem Fall wäre der Schnitt (auf Englisch „Cut“ genannt) die Bezeichnung dafür, wenn nach einer Einstellung direkt die nächste kommt, während es bei einer Blende einen Übergang zwischen den Bildern gibt.

Weiterlesen

Schuss-Gegenschuss

Das Schuss-Gegenschuss-Verfahren hast du bestimmt schon mal in einem Film gesehen, wenn sich zwei Personen miteinander unterhalten (Dialog). Die Kamera zeigt nacheinander jeweils das Bild des Schauspielers, der redet und des Schauspielers, der antwortet. Verbunden werden diese Bilder durch den Schnitt. Warum bei einem Schuss und Gegenschuss niemand verletzt wird, erfährst du, wenn du weiterliest.

Weiterlesen

Schwarzweißfilm / Farbfilm

Genau genommen sind die Bilder eines Schwarzweißfilmes gar nicht nur schwarz und weiß, sondern sie bestehen aus ganz vielen Grautönen. Zur Anfangszeit des Films gab es noch kein Filmmaterial, auf das Farbe aufgenommen werden konnte, trotzdem gab es auch damals schon Filme in Farbe. Eine Möglichkeit, Farbe in den Film zu bringen, war die „Handkoloration“ - das bedeutet, dass jedes einzelne Bild auf dem Filmstreifen mit der Hand angemalt wurde, was wahnsinnig aufwendig war.

Weiterlesen

Science-Fiction-Filme

Science“ bedeutet übersetzt „Wissenschaft“, „Fiction“ ist eine erfundene Geschichte.

Science-Fiction-Filme spielen oft in der Zukunft und manchmal wird in den Filmen darüber nachgedacht, wie sich unsere richtige Welt durch Erfindungen, die es schon gibt, verändern könnte.

Weiterlesen

Seitenverhältnis

Gibt es bei dir zuhause auch so viele Fotos in Bilderrahmen? Sind die auch alle unterschiedlich groß und haben unterschiedliche Formen? Der Bilderrahmen begrenzt das Bild, und manchmal muss man die Bilder zuschneiden, damit sie in den Bilderrahmen passen. Damit man beim Film nicht die Ränder abschneiden muss, gibt es ein festes Seitenverhältnis. Aber der Fernseher bei uns zu Hause ist doch viel kleiner als die Leinwand im Kino und dennoch können wir auf beiden einen Film schauen ohne, dass ich den Film vorher zuschneiden muss. Das liegt daran, dass das Seitenverhältnis immer gleich bleibt.

Weiterlesen

Sequel

Bestimmt kennst du einige Filmabenteuer, von denen es weitere Fortsetzungen gibt. Von dem Film die Wilden Kerle zum Beispiel gibt es inzwischen nicht nur eine Fortsetzung, sondern schon 6 Filme. Sequel ist eigentlich nur der englische Begriff für eine Fortsetzungsserie speziell bei Kinofilmen.

Weiterlesen

Sequenz

Eine Sequenz ist ein größerer Abschnitt eines Films, der aus mehreren Szenen zusammengesetzt ist. Man kann sich Sequenzen ungefähr so vorstellen wie Kapitel in einem Buch. Mehrere Sequenzen zusammen bilden dann den fertigen Film.

Weiterlesen

Set

Mit dem Wort Set bezeichnet man jeden Ort, an dem gerade ein Film gedreht wird.

Weiterlesen

Slapstick

Wie du sicher schon bemerkt hast, kann man durch ganz unterschiedliche Sachen zum Lachen gebracht werden - zum Beispiel dadurch, dass jemand einen Witz erzählt oder auch ganz aus Versehen etwas Lustiges sagt. „Slapstick“ ist dagegen eine Form von Komik, die man als körperliche Komik beschreiben könnte. Wenn jemand zum Beispiel wahnsinnig übertriebene Bewegungen macht oder ungeschickt ist und dauernd hinfällt, kann das irre Spaß machen.

Weiterlesen

Sounddesign

Sound Design ist englisch und heißt übersetzt Tongestaltung. Der Sounddesigner kümmert sich darum, dass Ton und Bild eines Filmes optimal zusammenpassen. Sound Design betrifft die Bereiche Atmosphäre, Geräusche und Sprache. Weil jeder der Bereiche aufwendig ist, gibt es mittlerweile Sound Designer, die sich auf nur einen Bereich spezialisiert haben.

Ein Sounddesigner, nimmt Geräusche auf oder sucht passende Geräusche, die er schon in seinem Archiv hat und fügt sie dem (fast) fertigen Film hinzu. Wenn du also im Film eine Türe quietschen hörst, dann ist das Quietschen höchstwahrscheinlich im Sounddesign entstanden und nicht schon am Filmset.

Wenn du wissen willst, wie man einen Ton für "Unterwasser-Bläschen" erzeugt, dann schau dir hier unseren Beitrag über die Arbeit eines Sounddesigners an.

Weiterlesen

Soundtrack

Der Begriff „Soundtrack“ wird in zwei verschiedenen Bedeutungen verwendet: Er kann die Tonspur eines Films meinen, also alles, was zum Ton gehört - auch die Dialoge.

Die zweite Bedeutung ist wahrscheinlich diejenige, die du schon kennst: Wenn man den Soundtrack eines Films auf CD kauft, dann ist auf der CD nicht der gesamte Ton des Films zu hören, sondern nur die Lieder, die im Film zu hören waren oder die Musik, die extra dafür geschrieben wurde.

Weiterlesen

Spin-Off

Ein „Spin-Off“ kann mit dem Wort „Ableger“ ins Deutsche übersetzt werden. Manchmal werden von beliebten Fernsehserien oder Kinofilmen solche Ableger produziert, weil bestimmte Figuren ganz besonders interessant sind!

Weiterlesen

Split Screen/ Bildschirmaufteilung

Wie würdest du in einem Film zeigen, dass zwei Figuren miteinander telefonieren und man dabei beide sehen kann? Eine Möglichkeit wäre, sie abwechselnd zu zeigen und durch die Montage würde es so aussehen, als telefonierten die beiden miteinander. Eine andere Möglichkeit ist die Benutzung eines „Split Screens“ oder der Bildschirmaufteilung. Bei einem „Split Screen“ wird der Bildschirm in mindestens zwei kleinere Bildschirme aufgeteilt und wir können dann sehen, wie mehrere Dinge gleichzeitig passieren. Du kannst also das Bild in zwei Bilder spalten und in jedem Bild ist dann eine Person zu sehen, während diese beiden miteinander telefonieren.

Weiterlesen

Spoiler

Das Wort Spoiler kommt vom englischen Wort „spoil“ und bedeutet „etwas ruinieren“ oder „etwas verderben“. Und genau das kann ein Spoiler auch im Hinblick auf einen Film tun — er kann ihn dir verderben. Wie das? Nun, ein Spoiler verrät dir Dinge, die du nur wissen kannst, wenn du einen Film schon gesehen hast, wie zum Beispiel das Ende, die große Überraschung oder die Lösung für das Problem, um das es im Film geht.

Wenn du den Film noch nicht gesehen hast, kann dir ein Spoiler also ganz gewaltig die Überraschung vermiesen oder die Spannung verderben!

Weiterlesen

Statist

Wenn die Hauptdarsteller eines Films ins Kino gehen, dann sitzen in dem Kinosaal noch andere Leute - die Statisten. Die sind für uns nicht weiter wichtig und sie machen nichts interessantes; vielleicht essen sie Popcorn oder kauen nervös auf den Nägeln. Wenn sie aber nicht im Kino wären, käme uns das komisch vor, unrealistisch, oder aber man könnte nicht zeigen, wie sich unsere Hauptdarsteller mühsam zu ihren Plätzen durchschlängeln.

Weiterlesen

Stopptrick

Was ein Stopptrick ist, erklären wir dir am besten an einem Beispiel: Wenn du eine Kamera zur Verfügung hast, kannst du mit einem einfachen Trick lustige Effekte erzielen, ganz ohne großen Aufwand. Dazu muss die Kamera ganz still stehen, am besten stellst du sie auf ein Stativ. Jetzt könntest du zum Beispiel einen großen Karton vor der Kamera aufstellen, in den sich jemand reinsetzt. Drücke jetzt auf den Aufnahmeknopf der Kamera und lass die Person aus der Kiste rausklettern. Wenn die Person aus dem Bild gegangen ist, drückst du bei der Kamera auf „Stopp“ - deswegen heißt der Aufnahmetrick auch so.

Lass jetzt jemand anderen in die Kiste klettern - aber achtet darauf, dass sich weder die Kamera noch die Kiste bewegt. Jetzt kannst du wieder auf „Aufnahme“ drücken und die zweite Person klettert raus, geht aus dem Bild und du drückst wieder auf Stopp. Auf diese Weise kannst du nacheinander alle deine Freunde aus der Kiste steigen lassen. Wenn du fertig bist und den Film abspielen lässt, sieht es so aus, als wären von Anfang an alle in der Kiste, denn durch deinen Stopptrick wurde ja nie aufgenommen, wie eine andere Person hinein steigt. So man fragt sich natürlich, wie alle in die Kiste gepasst haben!

Weiterlesen

Storyboard

Ein Storyboard kannst du dir in etwa so vorstellen wie einen Comic ohne Sprechblasen. Während ein Drehbuch die Handlung und die Drehanweisungen (z.B. die Kameraeinstellungen) als Text beschreibt, stellt das Storyboard den Film oder einzelne Szenen in Bildern dar. Das Storyboard kann dabei helfen, einen Film genau zu planen, was zum Beispiel dann besonders wichtig ist, wenn der Film sehr teuer und aufwendig ist.

Weiterlesen

Stummfilm

In der Frühzeit des Kinos hatte man noch keine Möglichkeit, zusammen mit dem Bild auch den Ton aufzunehmen oder hielt es für zu teuer und unnötig; in diesem Sinne also waren die frühen Filme „stumm“. Man hörte zum Beispiel die Schauspieler nicht sprechen, keinen Straßenlärm oder Pferdegewieher. Deshalb nennt man diese Filme "Stummfilme".

Weiterlesen

Stunt/Stuntman

Ein Stunt ist eine schwierige oder gefährliche körperliche Aktion. Das kann ein Sturz sein, eine Verfolgungsjagd, eine gefährliche Sportart oder ein Kampf im Film. Manche Schauspieler und Schauspielerinnen machen ihre Filmstunts (oder zumindest einige davon) selbst. Aber da Stunts sehr viel Übung erfordern und oft ziemlich gefährlich sein können, springt in diesen Szenen meist ein Stuntman oder eine Stuntfrau ein, also ein männliches oder ein weibliches Double.

Weiterlesen

Was heißt denn eigentlich ... ?

Da ist Dir doch tatsächlich ein Wort aus dem Filmbereich über den Weg gelaufen, das Du nicht kennst, und das noch nicht in unserem Filmlexikon erklärt wird? Das ist ein klarer Fall für "Was heißt denn eigentlich?"! Schick uns
das Wort. Wir werden versuchen, es Dir innerhalb weniger Tage zu erklären. Und, wenn´s passt nehmen wir es ins Lexikon auf.

Bitte beachte: Wir können nur Begriffe erklären, die etwas mit dem Thema „Film und Kino“ zu tun haben.