Filmlexikon

Auf der Suche nach einem bestimmten Begriff? Klicke einfach oben auf einen Buchstaben. Dann erhältst du eine Liste mit allen Filmbegriffen, die mit diesem Buchstaben anfangen. Um alle Begriffe zu sehen, klicke hier.

Verfolgungsjagd

Kennst du den Film „Oben“? Dort flüchten die Hauptfiguren in einem "Ballonhaus" vor einen verrückten Wissenschaftler in einem Zeppelin. Im Film „Die Vorstadtkrokodile“ ist es eine Jugendbande, die auf ihren Fahrrädern den Jungen Kai in seinem Rollstuhl verfolgen.

Weiterlesen

Verleih

Die Menschen, die beim Filmverleih arbeiten, kümmern sich darum, dass der fertige Film in die Kinos kommt. Das ist eine wichtige Aufgabe, zu der eine Menge dazugehört...

Weiterlesen

Video-on-Demand I VoD

Video-on-Demand, kurz VoD, ist Englisch und bedeutet „Video auf Anforderung“. Ganz fest an einen Film deiner Wahl denken und mit dem Finger schnippen … uuund PUFF: ein „Video auf Anforderung“. Das wäre doch was!

Zugegeben, ganz so einfach geht es nicht – um ein VoD schauen zu können, brauchst du nämlich zuerst einmal Internet, also einen PC, ein Laptop oder ein anderes internetfähiges Gerät, zum Beispiel ein „Smart-TV“. Im Internet gibt es dann verschiedene Anbieter, bei denen du VoDs, also im Internet abrufbare Filme, meist gegen eine Gebühr ausleihen oder auch kaufen kannst.

Weiterlesen

Vierte Wand

Was die Vierte Wand ist, lässt sich am besten mit einer Theaterbühne erklären. Da gibt es drei Wände – die Bühnenwände. Das sind die Rückwand und die beiden Seitenwände. Eine vierte Wand gibt es eigentlich nicht, weil die Bühne ja zum Zuschauerraum offen ist. Aber die Schauspieler stellen sich hier eine Wand vor, durch die sie das Publikum auch nicht sehen können. Für die Zuschauer ist die Grenze zwischen Bühne und Sitzreihen wie eine Wand mit einem riesigen Fenster, durch die sie die Schauspieler beobachten können. Es gibt also keine wirkliche Vierte Wand, sondern man stellt sich nur eine Wand vor.

Beim Film ist es schon etwas schwieriger zu sagen, was die Vierte Wand ist. Die Schauspieler spielen an einem Set und da gibt es keine Zuschauer. Sie können sich aber vorstellen, dass die Kamera die Vierte Wand ist und dass wir Zuschauer durch die Kamera zuschauen. Und wenn wir uns im Kino einen Film anschauen oder zu Hause auf dem Fernseher, dann blicken wir ja auch auf das, was die Kamera aufgenommen hat, nur dass wir es auf einer Leinwand oder einem Bildschirm ansehen. Beim Film ist also für die Schauspieler die Kamera und für uns Zuschauer die Leinwand oder der Bildschirm die Vierte Wand, durch die wir die Geschichte anschauen.

Weiterlesen

Vogelperspektive

In einem Film kann durch die Position der Kamera die Perspektive, also die Ansicht auf Menschen oder einen Ort, verändert werden.

Ein Beispiel dafür ist die Vogelperspektive, bei der die Menschen und Dinge sehr klein wirken.

Weiterlesen

Voice-over

Wörtlich übersetzt bedeutet das „Stimme über“. Die Voice-over ist also eine Stimme, die „über“ dem Bild gesprochen wird, man könnte sagen: über dem Bild schwebt. Die Person, zu der die Stimme gehört, kann eine Figur der Geschichte sein und kann sogar im Bild zu sehen sein, muss sie aber nicht. Ein Beispiel ist die Stimme eines Erzählers, der uns etwas über die Figuren und die Hintergründe der Geschichte berichtet, der aber selbst in der Geschichte nicht vorkommt. Ein gegensätzliches Beispiel wäre es, wenn der Protagonist des Films im Bild zu sehen ist und irgendetwas macht, während seine Stimme uns erzählt, was er gerade denkt.

Weiterlesen

Vorspann

Den Vorspann gibt es zu sehen, bevor die eigentliche Handlung des Films beginnt - manchmal aber auch erst, wenn wir den Anfang schon gesehen haben. Im Vorspann wird der Titel des Films genannt und meist auch schon einige Namen der wichtigsten Schauspieler und Filmschaffenden.

Weiterlesen

Vorstoppzeit

Für Produktionsfirmen ist es wichtig schon weit im Voraus zu wissen, wie lange ein Film ungefähr dauert. Mit Hilfe der Vorstoppzeit ist es möglich, die Länge eines Filmes zu berechnen. Diese lässt sich ganz einfach ermitteln: Man braucht nur das Drehbuch, eine Stoppuhr und seine Stimme. Man liest die Dialoge innerhalb einer Szene laut vor und stoppt währenddessen die Zeit – herauskommt: die Vorstoppzeit.

Weiterlesen

Was heißt denn eigentlich ... ?

Da ist Dir doch tatsächlich ein Wort aus dem Filmbereich über den Weg gelaufen, das Du nicht kennst, und das noch nicht in unserem Filmlexikon erklärt wird? Das ist ein klarer Fall für "Was heißt denn eigentlich?"! Schick uns
das Wort. Wir werden versuchen, es Dir innerhalb weniger Tage zu erklären. Und, wenn´s passt nehmen wir es ins Lexikon auf.

Bitte beachte: Wir können nur Begriffe erklären, die etwas mit dem Thema „Film und Kino“ zu tun haben.