Filmlexikon

Froschperspektive

Manchmal kommt es in einem Film vor, dass ihr eine Szene aus einer ungewöhnlichen Perspektive seht. Das kann passieren, wenn ihr etwas aus großer Höhe seht oder auch von ganz unten. Als würde das, was ihr im Film seht, von einem Frosch gefilmt werden! Das nennt man die Froschperspektive.

Stellt euch vor, ihr seid ein Frosch und euch gegenüber steht ein Mensch. Der wird aus eurer Sicht auf einmal zum Riesen. Angsteinflößend, nicht wahr?
Bei einer Froschperspektive seht ihr alles aus einem sehr niedrigen Kamerawinkel. Die Darsteller wirken im Bild dann ganz besonders groß, was auch bedeuten kann, dass sie überlegen oder sogar übermächtig erscheinen können! 

Vor einer Froschperspektive wird oft eine Kameraaufnahme aus der Vogelperspektive gezeigt, bei der es aussieht, als hätte ein Vogel die Kamera geführt. Durch den Wechsel zwischen den zwei Perspektiven wird der Gegensatz zwischen zwei Darstellern besonders gut deutlich gemacht.