Filmlexikon

Kostüm/Kostümbildner

Wie bei dem Begriff „Maske“ denkst du bei „Kostüm“ wahrscheinlich an Karnevalsverkleidungen. Beim Film meint das Kostüm aber einfach die Kleidung der Schauspieler - selbst wenn sie nur eine Jeans und ein T-Shirt tragen. Die Kostümbildner kümmern sich also um die Kleidung der Schauspieler.

Die Kleidung muss zu der Zeit passen, in welcher der Film spielt, aber auch zu der Filmfigur. Ein reicher Geschäftsmann trägt andere Kleidung als ein Arbeiter auf dem Bauernhof und Kinder hatten früher ganz andere Sachen an als heute.

Der Kostümbildner oder die Kostümbildnerin denkt darüber nach, welche Kleider die Filmfiguren tragen müssen; wenn diese Kleider nicht gekauft oder ausgeliehen werden können, müssen sie extra für den Film hergestellt werden. Du kannst dir bestimmt vorstellen, wie viel Arbeit es war, die Kostüme für den Film "Wickie und die starken Männer" herzustellen, damit die Schauspieler wie echte Wikinger aussehen.

Wie bei der Maske hat also auch das Kostüm etwas mit „verkleiden“ zu tun, denn der Schauspieler oder die Schauspielerin muss in eine bestimmte Rolle schlüpfen. Dafür ist manchmal ein Piratenkostüm wie an Karneval notwendig - und manchmal eben nur Jeans und T-Shirt.