Filmlexikon

Regie/Regisseur

Sicher kennst du das Wort „regieren“ und weißt, dass es sowas wie „lenken“, „bestimmen“ oder „leiten“ bedeutet. Das Filmteam zu leiten ist auch die Aufgabe des Regisseurs oder der Regisseurin.

Die Regie ist sozusagen der Chef bei den Dreharbeiten un muss bei der Filmproduktion den Überblick behalten und dafür sorgen, dass alle Mitarbeiter die gleiche Vorstellung davon haben, wie der fertige Film aussehen soll.

Welche Aufgaben der Regisseur beim Film übernimmt und wie groß sein Einfluss darauf ist, kann aber sehr unterschiedlich sein. Bei manchen Filmen entscheidet er sehr viel, arbeitet vor dem Dreh intensiv am Drehbuch mit und leitet auch nach dem Film an die Montage. Manchmal muss er sich aber nach den Wünschen des Produzenten oder der Produzentin richten und kann nicht so viel bestimmen.

Viele Kinozuschauer verbinden einen Film vor allem mit dem Namen des Regisseurs, so wie man bei einem Buch an den Autor oder die Autorin denkt. Aber auch wenn die Regie wichtig ist, darf man die vielen, vielen anderen Mitwirkenden (denk nur an die laaange Namensliste im Abspann) nicht vergessen, deren Arbeit dafür sorgt, dass ein Film ein Erfolg wird - oder auch nicht.