Filmlexikon

Schauspieler

Schauspieler sind Personen, die mit Hilfe ihrer Stimme, ihres Aussehens und ihres Ausdrucks eine bestimmte Figur in einer Geschichte verkörpern. Das kann eine Figur in einem Theaterstück ebenso sein wie eine Figur in einem Film oder in einer Fernsehsendung. Der Drehbuchautor denkt sich also eine Geschichte mit Personen aus, die es gar nicht oder nicht mehr gibt, und schreibt auf, was sie sagt oder macht. Und damit du nicht nur von dieser Person lesen, sondern sie auch sehen kannst, muss jemand so tun, als wäre er selbst diese Person. Schauspieler tun also beruflich so, als ob sie jemand anderes wären.

Als du noch etwas jünger warst, hast du vielleicht gespielt, dass dein Zimmer ein Dschungel ist und deine Katze ein Tiger und du hast so getan, als wärst du ein Abenteurer auf Schatzsuche oder eine Forscherin auf einer Expedition. In manchen Spielen geht es also um das „So-tun-als-ob“.

Auch ein Schauspieler (oder eine Schauspielerin) muss so tun, als ob er eine andere Person wäre. Der Schauspieler muss also auf Anhieb so tun können, als wäre er fröhlich oder traurig, auch wenn er sich gerade ganz anders fühlt. Er muss sich in die Filmfigur hineinversetzen, die sich jemand anderes ausgedacht hat. Wie stellt er diese Figur am besten dar? Wie spricht diese Figur? Wie bewegt sie sich? Ein Schauspieler muss wandlungsfähig sein, um ganz unterschiedliche Figuren darstellen zu können, und auch um dem Regisseur oder der Regisseurin unterschiedliche Spielmöglichkeiten anzubieten.