Arlo, der Alligatorjunge

Sein ganzes bisheriges Leben hat sich Arlo, der halb Mensch, halb Alligator ist, im Sumpf nicht richtig wohlgefühlt. Kein Wunder, denn eines Tages erfährt er von seiner Adoptivmutter, dass er ursprünglich aus New York stammt. Arlo möchte daraufhin seinen Vater kennenlernen und bricht zu einer abenteuerlichen Reise auf.

Unsere Bewertung

  • 3 von 5 Klappen

Eure Bewertung (0)

  • 0 von 5 Klappen
Ab 9 FSK 6

Beschreibung

Unterwegs bekommt er es mit Stucky und Ruff zu tun, die eine Touristenattraktion betreiben und den Alligatorjungen unbedingt einfangen wollen. Gerade rechtzeitig erhält Arlo Hilfe von einer Riesin namens Bertie, die ihn von nun an begleitet. Nur wenig später treffen die beiden auf einige andere Außenseiter und schlagen sich gemeinsam mit ihnen in die glitzernde Großstadt New York durch.

„Arlo, der Alligatorjunge“ zeigt dir in einem niedlichen zweidimensionalen Animationsstil eine knallbunte Welt mit mehreren schrägen Figuren. Sie alle wurden schon öfters wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens verspottet. Nach vielen Enttäuschungen hat beispielsweise Bertie zunächst Angst vor echten Freundschaften. Arlo und seine neuen Weggefährten passen jedoch gerade deshalb gut zusammen, weil sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Auch und vor allem in den Liedern betont der Film deutlich, dass es überhaupt nicht schlimm ist, anders zu sein. Mit dieser Botschaft setzt das Animationsmusical ein wichtiges Zeichen.

Die Heldinnen und Helden der Geschichte wirst du schnell ins Herz schließen. Arlos Suche nach seinem Vater fällt aber leider nicht sehr originell aus. Einige Wendungen der Handlung kommen fast aus dem Nichts. Und besonders das letzte Drittel wirkt zu hektisch. Obwohl sich der Film für Außenseiter starkmacht, benutzt er gelegentlich selbst platte Darstellungen. Stucky und Ruff, die wie Horrorbösewichte daherkommen, bedienen das in Amerika weitverbreitete Bild der Südstaaten-Hinterwälder. Gemeint sind damit Menschen aus dem südlichen Teil der USA, die sich laut Klischee oft dumm und feindselig verhalten.

Sollte dir „Arlo, der Alligatorjunge“ gefallen haben, kannst du dich auf Nachschub freuen. Irgendwann in diesem Jahr wird die Animationsserie „I Heart Arlo“ starten, die das Abenteuer des menschlichen Krokodils fortsetzt.

Credits

Titel: Arlo, der Alligatorjunge
Originaltitel: Arlo the Alligator Boy
Stream-Start: 16.04.2021
Genre: Abenteuerfilm, Komödie, Musikfilm, Trickfilm
Land: USA
Jahr: 2021
Regie: Ryan Crego
Sprecher:
Name Figur
Marco Eßer Arlo
Giovanna Winterfeldt Bertie
Franziska Trunte Alia
Olaf Reichmann Tony
Arne Stephan Ansel Beauregard
Länge: 90
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 9
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Extras

Unsere Trailer-Vorschau ist zwar in Englisch, doch den Film selber gibt es in Deutsch.