Shelly und Orphan - Im Schicksal vereint

Shelly kommt nach dem Tod ihrer Mutter zu einer brutalen Pflegefamilie, die nur ans Geld denkt. Bei ihrer Flucht landet sie auf der Farm des brummigen, alten Einsiedlers Ben, wo sie im Pferdestall übernachtet. Doch morgens reißen Wölfe die Pferdemutter und als der geschockte Ben ihr einen Gnadenschuss geben muss, bleiben zwei Waisen zurück.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (1)

  • 5 von 5 Klappen
Ab 9 FSK 6

Beschreibung

Das Fohlen folgt Shelly, so dass sie nicht weiter fliehen kann und sich mit dem einsilbigen Ben auseinandersetzen muss. Sie nennt das Fohlen Orphan und es ist Freundschaft auf den ersten Blick zwischen den beiden jungen Waisen. Daher ist Ben froh, dass Shelly neuen Lebensmut zu wecken versteht, während das Pferd um seine Mutter trauert - die beiden beschnuppern sich vorsichtig.

Als die tote Mutter abgeholt wird, geht das Pferd durch. Während Shelly und Ben verzweifelt Orphan suchen, wird auch Shelly gesucht: Ihre Pflegefamilie hat gemerkt, dass sie fehlt und will sie finden, bevor der Kontrollbesuch der Sozialarbeiterin ansteht. Ben ist genervt von Shelly, die ihn damit konfrontiert, warum er in der Vergangenheit stecken geblieben ist. Aber er versteckt sie weiter und beide sind erleichtert, als Orphan wieder da ist. Schließlich bringt er ihr Reiten bei und sie freunden sich an. Nachdem aber die Polizei alarmiert wird, streiten Ben und Shelly. Wieder will sie weg, wieder kommt Orphan hinterher und es kommt zu einem tragischen Unfall mit heilender Wirkung.

Der Anfang ist sehr actiongeladen, danach ist der Film langsam und gefühlsbetont. Dazu tragen die schöne, gefühlvolle Musik und die stimmungsvollen Landschaftsaufnahmen bei. Die geheimnisvolle Vergangenheit der beiden Hauptfiguren wird leider in vielen, offensichtlichen Rückblenden abgehandelt, bis sich alle versöhnen.

Shelly als schlagfertige Pferdeflüsterin, die sich nicht unterkriegen lässt, und der von seinem Vergangenheit geplagte, wortkarge aber gutherzige Ben sind ein witziges Duo, die beide lernen müssen, dass sie auf die Hilfe des anderen angewiesen sind und dass Verzeihen der Schlüssel zum Glück sein kann. "Shelly und Orphan" wird dir gefallen, wenn du Pferde magst, aber auch mit tieferen Gefühle zum Thema Tod umgehen kannst.

Credits

Titel: Shelly und Orphan - Im Schicksal vereint
DVD-Start: 25.09.2020
Genre: Drama, Tierfilm
Land: USA
Jahr: 2018
Regie: Sean McNamara
Länge: 101
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 9
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++