• Video zum Film „Ostwind - Der große Orkan“
  • Szenenbild aus dem Film „Ostwind - Der große Orkan“
  • Szenenbild aus dem Film „Ostwind - Der große Orkan“
  • Szenenbild aus dem Film „Ostwind - Der große Orkan“
  • Szenenbild aus dem Film „Ostwind - Der große Orkan“
  • Szenenbild aus dem Film „Ostwind - Der große Orkan“
  • Szenenbild aus dem Film „Ostwind - Der große Orkan“

Ostwind - Der große Orkan

Neu auf Homevideo

Ari hat sich auf Gut Kaltenbach gut eingelebt. Trotzdem sucht sie noch nach ihrem eigenen Platz in der Welt. Als sie den Pferdezirkus „Equileus“ kennenlernt, ist sie Feuer und Flamme. Könnte Kunstreiten ihre Bestimmung sein?

Ari freundet sich mit dem gleichaltrigen Carlo an, dem Sohn des Zirkusreiters, der sich gemeinsam mit seinem Vater um den Hengst Orkan kümmert. Aber Orkan, das Zugpferd der Show, ist schon sehr altersschwach und sollte eigentlich nicht mehr auftreten. Doch dazu hat der Zirkusdirektor eine ganz andere Meinung. Er will endlich zum Zirkusfestival nach Monaco eingeladen werden. Und als Bewerbung dafür soll die kommende Show mit Orkan dienen. Um Orkan vor den Strapazen zu schützen, heckt Ari einen Plan aus: Weil die beiden Hengste sich zum Verwechseln ähnlich sehen, soll Ostwind Orkans Platz einnehmen und an dessen Stelle auftreten. Und weil niemand sonst Ostwind reiten darf, will Ari den Part der Kunstreiterin übernehmen. Nur fünf Tage hat sie Zeit, um sämtliche Reittricks zu lernen. Doch das Verwechslungsspiel bleibt nicht unentdeckt und Ostwind gerät in große Gefahr. Denn der Zirkusdirektor sieht Ostwind als den perfekten Nachfolger für Orkan in seiner Manege.

Wie die bisherigen vier „Ostwind‟-Filme gibt es auch in „Ostwind – Der große Orkan‟ viele großartige Bilder von Pferden in freier Wildbahn oder unter der Zirkuskuppel. Die zahlreichen Zeitlupenaufnahmen allerdings gehen dabei ein wenig auf die Nerven und schade ist auch, dass die Geschichte so wenige Überraschungen bietet. Schon als Frau Kaltenbach Ari die Originalpapiere von Ostwind mitgibt, ahnt man etwa bereits, dass diese in die falschen Hände fallen werden. Trotzdem kann man sich gut in die Lage von Ari versetzen, die einige Zweifel und Widersprüche durchlebt und von der tollen Schauspielerin Luna Paiano verkörpert wird. Denn wer seinen Platz im Leben sucht, muss nach dem Scheitern auch wieder aufstehen können. Zudem bleibt Ari nicht allein. Beim spannenden Kampf gegen den Zirkusdirektor helfen Ari neben Mika, Fanny und Sam auch ihr neuer Freund Carlo.