• Video zum Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“
  • Szenenbild aus dem Film „Ron läuft schief“

Ron läuft schief

Neu im Kino

Stell dir vor, du hast einen Roboter an der Seite, der immer für dich da ist. Der das Gleiche mag wie du und sogar neue Freunde für dich findet. In „Ron läuft schief“ haben alle so einen Roboter – nur Barney nicht. Deswegen steht er immer allein auf dem Schulhof. Bis er doch einen Roboter bekommt, der aber kaputt ist und alles gehörig auf den Kopf stellt.

Denn weil der Roboter unterwegs einmal aus dem Lieferwagen gepurzelt ist, kann sich Barneys sogenannter „B-Bot“ Ron nicht mit dem Netzwerk verbinden und muss alles erst noch lernen. So macht und sagt er allerhand verrückte Dinge und weiß anfangs noch nicht mal, was Freundschaft überhaupt ist. Eigentlich dachte Barney ja, dass er in der Schule nun endlich dazugehört. Aber mit Rons seltsamen Verhalten machen sich die anderen nur noch mehr über ihn lustig und der Roboter ist ihm peinlich. Bis Ron plötzlich eingestampft werden soll, weil er angeblich gefährlich ist. Da merkt Barney erst, wie sehr ihm der verrückte Roboter ans Herzen gewachsen ist. Also laufen die beiden weg und sorgen dabei für jede Menge Chaos.

Du wirst diesen Film vermutlich lieben, weil Rons etwas anderer Blick auf die Welt einfach super lustig und zugleich auch richtig schön ist. Während die anderen überlegen, wie sie sich mit ihren Videos im Internet präsentieren, um möglichst viele Likes zu bekommen, hat Barney jede Menge Spaß bei Rons verrückten Aktionen. Gemeinsam finden sie heraus, dass richtige Freundschaft eben nicht heißt, dass immer alles super ist. Sondern vielmehr, dass wir uns mit all unseren Eigenheiten akzeptieren und füreinander da sind. Auch wenn das manchmal ganz schön anstrengend sein kann. Erst recht, wenn dein bester Freund ein durchgeknallter Roboter ist und auf einmal alle deswegen hinter dir her sind.

Ein mitreißender Animationsfilm, der uns auf wundervolle Weise zum Lachen und Weinen bringt. Schön auch, dass man irgendwie spürt: "Ein bisschen schief ist doch viel schöner als perfekt."