• Video zum Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“
  • Szenenbild aus dem Film „Sonic the Hedgehog 2“

Sonic the Hedgehog 2

Neu auf Homevideo

Sonic, der niedliche blaue Igel mit den Superkräften, ist zurück. Bei Tom hat er ein Zuhause gefunden und jemand, der ihm gute Ratschläge gibt. Doch leider ist Tom gerade bei der Hochzeit seiner Schwägerin, als der Doktor Robotnik vom Pilzplanten auf der Erde erscheint.

Robotnik hat mit dem Smaragd „Master Emerald“ Böses vor. Er will nicht weniger als die Weltherrschaft erringen. Sein Helfer, das gefährliche rote Stachelschwein Knuckles, soll den grünen Edelstein finden, der Robotnik unendlich große Macht verleiht. Sonic muss Robotnik zuvorkommen. Seine Trümpfe sind eine Schatzkarte und ein Gefährtin namens Tails. Tails ist eine mega-schlaue Füchsin und eine wahre Flug-Künstlerin.

Wie zwei Filme, die aneinandergeklebt wurden, so sieht diese Mischung aus Spielfilm und Computer-Animationsfilm aus. Die Computer-Bilder mit Sonic wirken nicht so echt wie die Kamerabilder mit dem Schauspieler Tom. Sonic rast durch Landschaften, die eigentlich viel zu phantastisch sind, um sie nur ganz schnell vorbei huschen zu sehen. Richtig laut wird es im Kino, wenn Sonic und Tails gegen Robotniks monstermäßigen Riesen-Roboter kämpfen. Das ist sehr gefährlich für Sonic und seine Freundin Tails. Es wirkt bedrohlich und könnte dir Angst machen, wenn du Filme mit viel Action im Kino noch nicht oft gesehen hast. Schöner wäre es, wenn dir der Film mehr über die Gefühle des manchmal ungeschickten Superhelden Sonic erzählen würde – darüber dass er sich nach Freunden sehnt und dass er sich auf der Erde ohne die weise Eule allein fühlt. Genau darüber macht sich nämlich der besorgte Tom ernste Gedanken. Gute Trickfilm-Figuren, zeigen Gefühl und Charakter. Nicht so Sonic: Er ist und bleibt doch eher der Held eines Computerspiels, bei dem es vor allem um Action geht und um die Frage, wer am Ende gewinnt.