Ballerina

Frankreich 1888. Félicie und Victor leben in einem Waisenhaus in der Bretagne und träumen von Paris. Félicie möchte unbedingt Tänzerin werden, und Victor plant, ein großer Erfinder zu sein. Eines Nachts laufen sie davon und springen auf einen Zug nach Paris. In der Stadt der unzähligen Möglichkeiten sollen endlich ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (12)

  • 4 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 0 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

Der Trubel, der auf den Pariser Straßen herrscht, verschlägt Félicie und Victor erst einmal die Sprache. So viele Menschen, Fahrzeuge, Bauwerke und Brücken haben sie noch nie gesehen. Während Victor den faszinierenden Errungenschaften der Stadt folgt, entdeckt Félicie das Opernhaus. Zufällig sieht sie eine Primaballerina proben und weiß sofort, dass sie hier tanzen lernen muss. Aber wie soll sie einen der begehrten Ausbildungsplätze erlangen, die selbst für die reichen Mädchen der Stadt kaum zu bekommen sind? Vielleicht kann ihr ja Odette helfen, die in der Oper putzt und sich dort auskennt.

Félicie und Victor leben in einer Zeit, in der einerseits alles möglich scheint, weil täglich neue Erfindungen gemacht werden, und in der andererseits vor allem die Herkunft bestimmt, welche Träume du dir erfüllen kannst. Aber manchmal will der Zufall, dass du dein besonderes Talent entfalten kannst, weil du jemanden triffst, der dieses bemerkt. Die Geschichte von Félicie erzählt von einem solchen Zufall, vor allem aber von ihrer Entschlossenheit, ihren Traum mit allen Mitteln in die Tat umzusetzen.

„Ballerina“ ist ein wirklich großartiger Animationsfilm, atemberaubend, lustig, traurig und spannend. Félicie schwebt allen Hindernissen zum Trotz wie ein Wirbelwind durch die Handlung. Die Geschichte wird dabei von klassischer und moderner Musik begleitet, die so kunstvoll mit ihr verbunden ist, dass man im Zuschauerraum einfach mitgerissen wird. Gleichzeitig ist der Film so actionreich wie Animationsfilme nur sein können: Wilde Verfolgungsjagden, waghalsige Kletterpartien und gefährliche Flugkünste sorgen für Spannung und natürlich fehlt auch die bösartige Frau nicht, die Félicie mit allen Mitteln ausschalten möchte, damit ihre Tochter am Ende im „Nussknacker“-Ballett tanzt.

Credits

Titel: Ballerina
Originaltitel: Ballerina
Kino-Start: 12.01.2017
DVD-Start: 09.06.2017
Genre: Dokumentation, Musikfilm
Land: Frankreich, Kanada
Jahr: 2016
Regie: Eric Summer, Eric Warin
Sprecher:
Name Figur
Maria Ehrich Félicie
Max von der Groeben Victor
Claudia Lössl Odette
Joachim Llambi Mérante
Claudia Urbschat-Mingues Regine Le Haut
Länge: 90
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Extras

Dieser Film wird auch von der Jugend Filmjury empfohlen. Wer das ist?
Das sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren, die in mehreren Städten Deutschlands zusammenkommen, um Kinder- und Jugendfilme zu schauen und für euch zu bewerten. Was der Jugend Filmjury an diesem Film besonders gefallen hat, könnt ihr hier nachlesen.

Elterninfo

Dieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat „besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll"und „besonders wertvoll" aus.

 

files/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpg