Quelle: G+J Entertainment Media / © Sunfilm Entertainment  
Benny - Allein im Wald (Quelle: G+J Entertainment Media / © Sunfilm Entertainment)

Benny - Allein im Wald

Dieser Dokumentarfilm stellt euch mit herrlichen Bildern den Kongo – ein Land in Afrika – und einige seiner tierischen Bewohner vor. Vor allem eine besondere Art der Menschenaffen: die Bonobos. Benny ist ein solcher Bonobo, den wir am Anfang des Films als junges, sorgloses Affenbaby kennenlernen – doch dann passieren furchtbare Dinge…

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (6)

  • 3.5 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 6 Prädikat wertvoll

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © Sunfilm Entertainment

Grausame Jäger kommen in den Dschungel, um die dort lebenden Bonobos zu jagen. Bei dieser furchtbaren Jagd verliert der junge Benny seine Mutter und wird aus dem Dschungel entführt. Er hat schreckliche Angst vor den großen Menschen und glaubt, dass sie ihn ganz bestimmt fressen wollen. In einer Bar muss er in einem winzigen Käfig hausen und wird von den Barbesuchern gequält.

Doch Gott sei Dank gibt es Menschen wie Claudine André, die „Mutter der Bonobos“. Wie eine echte Mutter kümmert sie sich liebevoll und aufopferungsvoll um ihre kleinen Affen-Schützlinge. Sie hat extra ein Reservat geschaffen, also ein Dschungelgebiet, in dem die Bonobos geschützt vor Jägern sorglos aufwachsen können. Nachdem Benny von Claudine aus der Bar gerettet wurde, findet er im Reservat schnell neue Bonobo-Freunde. Aber Benny soll hier nicht nur sorglos erwachsen werden und Spaß haben. Vor allem soll er lernen, wie er später alleine im richtigen Dschungel überleben kann. Weil seine echte Mutter ihm alles, was er zum Überleben braucht, nicht mehr beibringen konnte, übernehmen Claudine und ihre Mitkämpfer diese schwierige Aufgabe. Auf Benny wartet ein langer und anstrengender Weg, bis er endlich in die Freiheit entlassen werden kann.

Benny auf diesem Weg zu begleiten lohnt sich nicht nur wegen der wunderschönen Bilder aus dem Dschungel. Es ist unheimlich interessant und macht großen Spaß, die Lernprozesse der Affen und ihr Verhalten zu beobachten. Es erstaunt und berührt immer wieder, wie sehr in vielen Situationen das Verhalten der Affen dem von uns Menschen ähnelt. Der Film zeigt uns auf beeindruckende Weise, wieso es wichtig und lohnenswert ist, diese Tiere, diese unglaublich nahen Verwandten von uns, zu schützen und vor der Ausrottung zu retten.

Credits

Titel: Benny - Allein im Wald
DVD-Start: 05.04.2012
Genre: Dokumentation, Tierfilm
Land: Frankreich
Jahr: 2011
Regie: Alain Tixier
Darsteller:
Name Figur
Claudine André als sie selbst
Sandrine Bonnaire Claudine André
Fanny Mehl als sie selbst
Sprecher:
Name Figur
Emmanuel Curtil Benny
Länge: 85
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

Der Film ist Bennys realem Schicksal nachempfunden und basiert auf Erfahrungen und Erlebnissen von Claudine André. Seit über zwanzig Jahren kümmert sich die Französin im Kongo um die vom Aussterben bedrohten friedliebenden und hochintelligenten Menschenaffen, die freilebend nur noch in sehr kleinen Gebieten zu finden sind. Der Film erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der Forscherin und des kleinen Affen und gibt dabei einen guten Einblick in seine Lebensweise und ihre Arbeit.

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat 
„wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. Unabhängige Jurys mit je fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres
Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" und
„besonders wertvoll" aus