Quelle: G+J Entertainment Media / © Studiocanal

Der Fuchs und das Mädchen

Lila ist ein Naturkind. Gemeinsam mit ihren Eltern lebt sie auf einem einsamen Gehöft, das von endlosen Wiesen und riesigen Wäldern umgeben ist. Als Lila eines Morgens im Herbst einem Rotfuchs begegnet, ist sie fasziniert. Fortan ist das rothaarige Mädchen von nur einem Ziel erfüllt: Sie möchte den Fuchs wiederfinden und ihn zähmen.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (14)

  • 4.5 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 0

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © Studiocanal

Für dieses Vorhaben braucht Lila ganz viel Geduld und jede Menge Tricks. Als es ihr schließlich gelingt, ist das der Beginn eines richtigen Abenteuers. Denn an der Seite ihres neuen Freundes erobert Lila eine Welt, die so geheimnisvoll wie schön ist: die wilde Natur. Doch irgendwann reichen Lila die Streifzüge durch den Wald nicht mehr aus. Sie möchte den Fuchs in ihre eigene Welt mitnehmen, in die Welt der Menschen. Dabei bemerkt sie zu spät, dass diese Entscheidung ihre Freundschaft für immer verändern wird.

Dieser Film ist ungewöhnlich und besonders: Er entführt dich in eine Welt, in der die Sprache hinter wortlosem Staunen zurückbleibt. Er verzichtet auf viele Worte und setzt stattdessen auf eine abenteuerliche Geräuschkulisse und auf packende Bilder. So ein Fuchsschrei kann ganz schön gruselig klingen! Vom Salamander bis zum Braunbär sind alle Waldtiere in wunderschönen Aufnahmen festgehalten. Sie werden nur noch von denen des Fuchses übertroffen, dem die Kamera sogar bis in seinen Bau unter die Erde folgt. Viele Szenen sind sehr langsam erzählt, damit du alles genau beobachten kannst. Und zu sehen gibt es wirklich viel! Es gibt aber auch Momente atemloser Spannung, wie etwa die Verfolgungsjagd zwischen dem Fuchs und einem Luchs, Lilas einsame Nacht im Wald oder den Angriff von Wölfen.

Zart besaitet solltest du bei diesem Film auf keinen Fall sein, denn er schreckt nicht vor Blut zurück. Und auch wenn die Geschichte ein gutes Ende findet, wird dir dabei vielleicht ein bisschen traurig zumute. Denn manchmal verlangt wahre Freundschaft, loszulassen. Warum das so ist, siehst du dir am besten selbst an. „Der Fuchs und das Mädchen“ ist ein Geheimtipp – und das nicht nur für jene unter euch, die schon immer mal wissen wollten, ob und wie man einen Fuchs zähmen kann.

Credits

Titel: Der Fuchs und das Mädchen
Originaltitel: Le renard et l'enfant
DVD-Start: 02.10.2013
Genre: Abenteuerfilm, Drama
Land: Frankreich
Jahr: 2007
Regie: Luc Jacquet
Darsteller:
Name Figur
Bertille Noël-Bruneau Kind
Isabelle Carré Erzäherin und Mädchen als Erwachsene
Thomas Laliberté Sohn der Erwachsenen
Sprecher:
Name Figur
Esther Schweins Erzählerin
Länge: 92
Farbe: Farbe
Seitenverhältnis: 2,35:1
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

So simpel die Geschichte dieser langsam wachsenden Freundschaft zwischen dem Mädchen und dem Fuchs ist, so ungewöhnlich sind die faszinierenden Bilder einer noch intakten Natur. Regisseur Luc Jacquet hat sich mit seinem Team viel Zeit genommen, um dokumentarischen Bilder von Tieren in ihrer natürlichen Umgebung und um besondere Lichtstimmungen einzufangen. Die unmittelbaren Begegnungen zwischen Lila und dem Fuchs wurden allerdings mit trainierten Filmtieren gedreht.

Nicht nur eine einzigartige Beobachtung der Natur wird möglich, gleichzeitig ist spürbar, dass für die naturgegebene Ordnung Respekt notwendig ist. Dass durch Eingriffe der Menschen alles aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann, lernt Lila und mit ihr lernen es die Zuschauer. Ein lohnendes Filmerlebnis für etwas ältere Kinder, denn die Jüngeren werden manche Rang- und Revierkämpfe zwischen den Tieren als zu beängstigend empfinden.

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/KF_Banner_Knerten_180x150_2.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de. Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.