Quelle: G+J Entertainment Media / © KSM GmbH

Der Schneeprinz

Nur wer Schulgeld bezahlen kann, darf im Jahr 1936 in Japan am Unterricht teilnehmen. Für den 10jährigen Waisenjungen Sota bleibt das ein Traum. Er und sein Großvater sind arm und werden nicht einmal jeden Tag satt. Dabei würde Sota so gerne Maler werden. Um malen zu können, hungert er sogar, damit Geld übrig bleibt für Papier und Farbe.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (6)

  • 3.5 von 5 Klappen
Ab 10 FSK 6

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © KSM GmbH

Wenn Sota wieder ein Bild fertig hat, brennt er darauf, es seiner besten Freundin Sayo zu zeigen. Stundenlang reden sie dann über die Bilder. Allerdings können sie sich nur heimlich in einer alten Mühle am Dorfrand treffen. Denn Sayos Vater, ein reicher Unternehmer, will, dass seine Tochter mit den Kindern aus der Schule befreundet ist -nicht mit einem armen Jungen wie Sota. Schließlich kommen sie aus besseren Familien. Wie gut, dass Sayos Mutter zu ihnen hält.

Bald hat Sota die anderen Dorfkinder überzeugt, dass er trotz seiner Armut, eine tolle Begabung hat: er ist einfach der beste Zeichner. Und er hat ein gutes Herz. Als eines Tages eine Hündin von ihrem Besitzer zu Tode geprügelt wird, nimmt Sota ihr Welpen auf. Von nun an ist das Hundewelpen Chibi Sotas treuer Begleiter. Den kann der Junge wirklich gebrauchen, denn er muss viele traurige Momente überstehen.

Mit viel Gefühl erzählt der Film über das Leben eines armen Jungen, der sich nicht unterkriegen lässt, weil er sich immer wieder neu ein Ziel steckt. Der Alltag im damaligen Japan war natürlich ganz anders, als er heute ist. Auch anders als deiner. Sota und Sayo nehmen dich mit in ihr Land. Und Sota zeigt dir, dass man eine Menge aushalten kann und niemals aufgeben sollte, gerade dann, wenn es besonders schlecht läuft. Manche Situation ist vielleicht so traurig, dass du weinen musst. Aber trotzdem ist die Grundstimmung des Films froh und hoffnungsvoll. Woran das liegt? Sayo erinnert sich als alte Dame ganz liebevoll an Sota, ihren allerbesten Freund aus Kindertagen.

Credits

Titel: Der Schneeprinz
Originaltitel: Sunô purinsu: Kinjirareta koi no merodi
DVD-Start: 11.11.2011
Genre: Drama
Land: Japan
Jahr: 2009
Regie: Joji Matsuoka
Darsteller:
Name Figur
Shintarô Morimoto
Marino Kuwajima
Rei Dan
Tadanobu Asano
Teruyuki Kagawa ,
Länge: 116
Farbe: Farbe
Seitenverhältnis: 1:2,35; 16:9
Untertitel: Deutsch
Altersempfehlung: 10
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

Dieser Rückblick ins Japan der 1930er Jahre vermittelt glaubwürdig die Lebenssituation von Sayo und Sato. Bemerkenswert ist, wie dieser Film sich Zeit nimmt, die Beziehungen seiner Hauptfiguren mit wohl komponierten Bildern zu beschreiben. Die Kinder, die sich vorbehaltlos akzeptieren, zueinander stehen, wenn sie für einen Streich zur Rechenschaft gezogen werden aber auch die Liebe und Warmherzigkeit zwischen Großvater und Enkel, zwischen Mutter und Tochter sind stimmig mit der Kamera eingefangen und werden von den Darstellern überzeugend gespielt. So ist trotz vieler tragischer Momente, die zu Tränen rühren können, die Atmosphäre des Films insgesamt froh und optimistisch. Eine Geschichte, die zu Herzen geht und Anlass gibt, über sich und die eigene Familie nachzudenken.