Quelle: G+J Entertainment Media / © 24 Bilder Filmagentur  
Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa (Quelle: G+J Entertainment Media / © 24 Bilder Filmagentur)

Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa

In einem Heißluftballon soll die junge Giraffe Zarafa nach Frankreich transportiert werden. Mit diesem großzügigen Geschenk will der ägyptische Herrscher den französischen König um Hilfe im Krieg gegen türkische Soldaten bitten. Doch was soll der französische König mit einer Giraffe anfangen? Zurück kann sie jedenfalls erst mal nicht.

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (8)

  • 3 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 0 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © 24 Bilder Filmagentur

Der kleine Maki und seine Freundin Soula werden von dem furchterregenden Sklavenhändler Moreno entführt. Eines Nachts gelingt Maki ein gefährlicher Fluchtversuch, bei dem er Soula zurücklassen muss. Nach einer rasanten Verfolgungsjagd kann sich Maki vor Moreno in ein Erdloch retten. Am Morgen nach seiner Flucht wird er von zwei wunderschönen Augen geweckt! Ein goldgelbes Fell mit braunen Flecken... vor sich sieht Maki eine Herde Giraffen.

Sofort freundet er sich mit der kleinen Giraffe Zarafa an und folgt der Herde. Doch kurz darauf wird Zarafa gefangen genommen. Sie soll dem französischen König geschenkt werden. Aber der kleine Maki will das nicht zulassen. Er verspricht Zarafas Mutter, ihre Tochter zu ihr zurückzubringen. Maki und Zarafa sind nun auf sich allein gestellt, doch zum Glück begegnen sie dem Wüstenprinz Hassan! Oder gehört der etwa auch zu den Bösen? Es beginnt eine abenteuerliche Reise, die in einem Heißluftballon von Afrika über das Mittelmeer und die Alpen bis nach Paris führt.

Die bewegende Geschichte von Zarafa basiert auf einer wahren Begebenheit, die sich in 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wirklich zugetragen hat. Die Ankunft der ersten Giraffe auf dem europäischen Kontinent war damals eine große Attraktion. Die beiden französischen Regisseure Rémi Bezançon und Jean-Christophe Lie schmücken die so schon wundersame Geschichte der kleinen Giraffe mit tollen Figuren, cleveren Dialogen und eindrucksvoll gezeichneten Bildern aus. Ein rundum wunderbares Animationsabenteuer, das von der ersten bis zur letzten Sekunde Spannung, Trauer, Witz und Fantasie liebevoll vereint.

Credits

Titel: Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa
Originaltitel: Zarafa
DVD-Start: 08.03.2013
Genre: Dokumentation
Land: Frankreich, Belgien
Jahr: 2011
Regie: Rémi Bezançon, Jean-Christophe Lie
Länge: 79
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat „besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" und „besonders wertvoll" aus.

 

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/kinofenster_banner_156_130_jpg-1.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de. Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.