Quelle: G+J Entertainment Media / © MFA + Filmdistribution

Die geheimnisvolle Minusch

Minusch ist eine gewöhnliche Katze. In der Nacht trifft sie sich mit den Nachbarskatzen und tauscht Neuigkeiten aus. Was ist los in der Stadt? Immer gibt es viel zu berichten. Doch eines Tages verwandelt sich Minusch in eine Frau. Das verändert ihr Leben total. Auf Bäume klettern wirkt jetzt komisch, zur Begrüßung den Kopf anschmiegen auch.

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (4)

  • 4 von 5 Klappen
Ab 7 FSK 0

Beschreibung

Ganz dringend braucht Minusch ein Zuhause. Frauen leben nicht auf der Straße. So schleicht sie in die Dachwohnung vom jungen Herrn Tibbe, doch dem geht’s gar nicht gut und eine merkwürdige Besucherin hat ihm gerade noch gefehlt. Als Journalist ist er nämlich wenig erfolgreich. Nun gibt ihm seine Chefin eine letzte Chance, eine gute Story zu schreiben. Zu blöd, dass ihm rein gar nichts einfallen will. Aber eine wie Minusch, die herumstreunt, erfährt so manches. Sie liefert Tibbe reichlich Themen für seine Artikel. Und siehe da: Seiner Chefin gefällt es, die Leser finden seine Beiträge toll und das Mädchen Bibi, zwei Stockwerke tiefer, wird sogar zum richtigen Fan des Journalisten. Glück für Tibbe. Auch mit Minusch freundet sich Bibi schnell an. Dann kommen die drei einem Umweltskandal auf die Spur und ab da wird es richtig spannend.

Wenn du Geschichten mit einem Hauch von Magie und einer Prise Märchenhaftes magst, dann wird dir dieser Film gefallen. Das besondere ist, dass er die richtige Dosis findet, um neben aller Fantasie auch noch genug über die Probleme des wirklichen Lebens zu erzählen. Entstanden ist „Die geheimnisvolle Minusch“ nach einem Buch der niederländischen Autorin Annie M.G. Schmidt. Dem Regisseur ist es in seiner Verfilmung wirklich gut gelungen, die Zuschauer mit viel Komik zu unterhalten. Der Welt von Minusch wiederum hat er eine Atmosphäre voller Poesie und Verträumtheit verliehen. Am Ende kommt auch noch richtig Spannung auf.
Auch Mut machen kann der Film. Denn schließlich gelingt es den drei Freunden, die Lügengeschichten eines einflussreichen und gut angesehenen Fabrikbesitzers aufzudecken, der sich nicht um Gesetze schert und damit viel Schaden anrichtet. Es ist gut, dass Tibbe, Bibbi und Minusch ihm die Stirn bieten.

Credits

Titel: Die geheimnisvolle Minusch
Originaltitel: Minoes
DVD-Start: 30.09.2015
Genre: Abenteuerfilm
Land: Niederlande
Jahr: 2001
Regie: Vincent Bal
Darsteller:
Name Figur
Theo Maassen Tibbe
Carice van Houten Minusch
Sarah Bannier Bibi
Pierre Bokma Herr Elemeet
Jack Wouterse Bürgermeister
Länge: 86
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 7
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/KF_Banner_Knerten_180x150_2.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de. Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.