Quelle: G+J Entertainment Media / © Buena Vista International  
Die Unglaublichen (Quelle: G+J Entertainment Media / © Buena Vista International)

Die Unglaublichen

Die Zeiten, in denen Superhelden die Welt beschützt haben, sind vorbei. Sie werden gezwungen, ihre Superkräfte verborgen zu halten und ein ganz normales Leben zu führen. Gar nicht so einfach – vor allem für Mr.Incredible!

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (39)

  • 4 von 5 Klappen
Ab 10 FSK 6 Prädikat wertvoll

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © Buena Vista International

Das Leben, das er mit seiner Frau (der Ex-Superheldin Elastigirl) und den gemeinsamen Kindern führt, ist so gar nicht nach seinem Geschmack. Sowas von stinklangweilig, sowas von normal! Dabei ist die Familie Incredible alles andere als das. „Incredible“ heißt „unglaublich“ und das kann man auch über die älteren Kinder sagen, die das Superheld-Gen geerbt haben: Denn der kleine Flash kann blitzschnell laufen und Violetta, seine ältere Schwester, kann sich unsichtbar machen. Für Mr. Incredible macht das Leben jedoch keinen Sinn, solange er sich nicht in das nächste Abenteuer stürzen kann. Genau das bringt ihm nicht nur immer wieder Ärger ein, sondern dieses Mal auch seine ganze Familie in Gefahr!

Was passiert eigentlich, wenn Superhelden keine Superhelden mehr sein dürfen? Eine ziemlich ungewöhnliche Frage, die sich der Film „Die Unglaublichen“ da stellt. Was nützt es, wenn man Superkräfte hat, diese aber nicht für das Gute einsetzen darf? Dass Mr. Incredible nicht anders kann, als das Unrecht zu bekämpfen, lässt dich ein superspannendes und knallbuntes Abenteuer erleben! Mit den „Incredibles“ lernst du zudem eine äußerst liebenswerte Familie kennen, in der sich – wie in jeder anderen Familie auch – mal richtig gezankt, aber auch wieder vertragen wird. Superkräfte sind dabei natürlich äußerst praktisch. Mal ehrlich: Wäre es nicht toll, wenn man sich in einem Streit mal kurz unsichtbar machen oder blitzschnell abhauen könnte? Andererseits hat dich eine Mutter mit mega-elastischen Armen auch schnell wieder eingefangen.

Du merkst schon: Der Film nimmt seine Helden nicht ganz ernst. Aber genau darin ist er auf sehr charmante Weise witzig. Der ganz andere Blickwinkel, mit dem er auf das Superhelden-Dasein schaut, macht diesen Animationsfilm zu etwas Besonderem. Und am Ende ist es dann auch gar nicht mehr so wichtig, ob man nun Superkräfte hat oder nicht, denn unglaublich stark werden selbst die Incredibles erst dadurch, dass sie sich in der Familie gegenseitig unterstützen.

Credits

Titel: Die Unglaublichen
Originaltitel: The Incredibles
DVD-Start: 14.04.2005
Genre: Science Fiction, Abenteuerfilm, Fantasy, Dokumentation
Land: USA
Jahr: 2004
Regie: Brad Bird
Sprecher:
Name Figur
Markus Maria Profitlich Bob Parr - Mr. Incredible
Katrin Fröhlich Helen Parr - Elastigirl
Barbara Schöneberger Mirage
Herbert Feuerstein Gilbert Huph
Länge: 115
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 10
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

THE INCREDIBLES ist eine komplexe und äußerst originelle Parodie auf Actionfilme, die allein schon durch ihre perfekte und neue Maßstäbe setzende Machart jeden in ihren Bann ziehen wird. Erwachsene werden viel Spaß an den satirischen Untertönen haben, die sowohl Superhelden- als auch James Bond-Filme liebevoll veralbern/durch den Kakao ziehen. Selbst das detailverliebte Sechziger-Jahre-Design des Films und die ausgefeilte Filmmusik sind eine augenzwinkernde und dennoch ehrerbietende Verbeugung vor den alten Originalen. Kinder werden die spaßigen, originellen Figuren und die turbulente Action des Films mögen, der allerdings auch noch mehr zu bieten hat: Er vermittelt Kindern auch Ideen und Denkanstöße zu den Themen Selbstvertrauen, Teamwork, Familie, Moral und Verantwortungsbewusstsein.

Dieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat
„wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. 

Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb 

ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" 
und „besonders wertvoll" aus.