Quelle: G+J Entertainment Media / © Walt Disney Studios  

Findet Dorie

Ein Jahr nachdem der vergessliche Doktorfisch Dorie mit ihren Freunden, den Clownfischen Marlin und Nemo, ein großes Abenteuer bestanden hat, kann sie sich kaum noch daran erinnern. Aber sie hat mit den beiden eine neue Familie gefunden. - Moment! Eine „neue“ Familie? Wo ist denn dann ihre alte Familie? Dorie muss es wissen und zieht los.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (21)

  • 4 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 0

Beschreibung

Der vergessliche Doktorfisch erinnert sich nur daran, dass ihre Familie in einem Aquarium irgendwo an der Küste Kaliforniens lebte. Aber wie sollen sie dahin kommen? Und wie soll sie ihre Eltern nur alleine finden? Sie kann sich doch rein gar nichts merken!

Wie gut, dass sie auf ihre Freunde Marlin und Nemo bauen kann. Die kennen sich schließlich aus mit abenteuerlichen Ozeanüberquerungen aus. Doch als die drei Abenteurer schon kurz darauf in Kalifornien ankommen, wird Dorie von Marlin und Nemo getrennt. Fortan brauchen die Drei die Hilfe neuer Freunde. Aber auch die haben alle eins gemeinsam – keiner ist perfekt! Krake Hank fehlt eine Tentakel, Wahlhai Destiny ist extrem kurzsichtig und Beluga Bailey ist sich sicher, dass sein Echolot kaputt ist. Wie soll diese Truppe es nur schaffen, Dorie mit ihren Eltern zu vereinen? Vielleicht hilft ja Dories Motto: „Einfach weiterschwimmen“.

In Dories Suche nach ihrer Vergangenheit, geht es nicht nur darum, dass sie ihre Eltern findet, sondern auch sich selbst. Sie muss lernen ihre wahren Stärken zu erkennen und an sich zu glauben. Dorie und ihre Freunde können es nur schaffen, wenn sie zusammenarbeiten, Vertrauen haben und ihre eigenen Ängste überwinden.

In Dories spannendem und temporeichem Abenteuer wird dir einiges bekannt vorkommen, wenn du „Findet Nemo“ schon gesehen hast. Die Handlung erinnert doch ziemlich oft an das erste Abenteuer der drei Freunde. Aber die vielen liebenswürdigen Helfer, die der fröhliche Doktorfisch auf dem Weg zu ihren Eltern kennenlernt, machen wieder einmal unheimlich viel Laune. Ihre jeweiligen Macken und Eigenarten wurden in unglaublich detailreichen Animationen auf die Leinwand gebracht – und das sogar in 3D. Da passt mal wieder jede Bewegung, jeder Blick, jeder Gesichtsausdrück. Diese eindrucksvollen Animationen und Dories lustige Aussetzer machen das neue Abenteuer von Dorie, Marlin und Nemo zu einem Filmspaß, den man nicht so schnell vergisst – naja, zumindest niemand außer Dorie! 

Credits

Titel: Findet Dorie
Kino-Start: 29.09.2016
DVD-Start: 16.02.2017
Genre: Dokumentation
Land: USA
Jahr: 2016
Regie: Andrew Stanton
Sprecher:
Name Figur
Anke Engelke Dorie
Christian Tramitz Marlin
Franziska van Almsik Lautsprecherstimme
Udo Wachtveitl Schildkröte Crush
Länge: 97
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Extras

Dieser Film wird auch von der Jugend Filmjury empfohlen. Wer das ist?
Das sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren, die in mehreren Städten Deutschlands zusammenkommen, um Kinder- und Jugendfilme zu schauen und für euch zu bewerten. Was der Jugend Filmjury an diesem Film besonders gefallen hat, könnt ihr hier nachlesen.

Elterninfo

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat „besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll"und„besonders wertvoll" aus.