Quelle: G+J Entertainment Media / © Delphi Film  
Hände weg von Mississippi (Quelle: G+J Entertainment Media / © Delphi Film)

Hände weg von Mississippi

Dieses Sommerabenteuer macht garantiert gute Laune! Emma und ihr Freund Leo müssen dafür sorgen, dass sich der fiese Herr Gansmann nicht die Stute Mississippi unter den Nagel reißt. Zum Glück ist er nicht nur fies, sondern mindestens genauso doof.

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (31)

  • 4.5 von 5 Klappen
Ab 7 FSK 0 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

files/upload/movies/images/haende_weg_von_mississippi/haendewegvmissibilddelphi_or3mediabiz.jpgGenau sechseinhalb Wochen lang hat Emma Sommerferien, und die darf sie bei ihrer Oma Dolly auf dem Land verbringen – herrlich! Es ist beinah alles wie immer, nur der Gutsbesitzer Klipperbusch lebt nicht mehr. Stattdessen taucht wie aus dem Nichts sein Neffe Gansmann auf, der irgendwie ganz schön seltsam ist. Erst kann er nämlich die störrische Stute Mississippi gar nicht schnell genug loswerden, und dann tut er plötzlich alles, um sie wiederzubekommen. Klar wie Kloßbrühe: Da ist was faul!

Kennst du dieses wunderbare Gefühl des ersten Sommerferientags? Wenn die sechs Wochen vor dir noch eine Eeeewigkeit sind und der Himmel so blau, als wolle er einen Wettbewerb gewinnen? Genauso fühlt sich dieser Film an! Das kommt bestimmt von den kräftigen Farben, achte nur mal auf das leuchtende Gelb und das saftige Grün.

Nicht nur für gute Laune, sondern auch für viele Lacher sorgt die körperliche Komik – auf Englisch gibt es dafür einen eigenen Begriff: „Slapstick“. Slapstick ist es zum Beispiel, wenn der Mechaniker Hinnerk kopfüber im See landet oder der olle Gansmann mit seinem weißen Anzug im Pferdemist, was natürlich irre witzig ist!

files/upload/movies/images/haende_weg_von_mississippi/haendewegvmissibilddelphi_or2mediabiz.jpgÜbrigens sind diese beiden Knalltüten nicht die einzigen verrückten Figuren im Film. Von der unsympathischen Haushälterin Frau Strietzel, die ein bisschen in ihren Mops verliebt ist, über den lustlosen Bäckerlehrling bis hin zu Oma Dolly, die einen ordentlichen Faustschlag drauf hat: Alle Personen sind auf eine lustige Art schön schrullig. Bei diesen tollen Schauspielleistungen können die Kinderdarsteller nicht immer mithalten – das fällt aber zum Glück fast nicht auf.

Credits

Titel: Hände weg von Mississippi
Originaltitel: Hände weg von Mississippi
DVD-Start: 08.12.2017
Genre: Komödie, Kinderbuchverfilmung
Land: Deutschland
Jahr: 2007
Regie: Detlev Buck
Darsteller:
Name Figur
Zoë Charlotte Mannhardt Emma Blumentritt
Katharina Thalbach Dolores "Dolly" Blumentritt
Christoph Maria Herbst Albert Gansmann
Hans Löw Tierarzt Dr. Knapps
Milan Peschel Hinnerk
Länge: 100
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 7
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/kinofenster_banner_156_130_jpg-1.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de.
Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen,
filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat
„besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet.
Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb
ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll"
und „besonders wertvoll" aus.