Quelle: G+J Entertainment Media / © Warner Bros. Entertainment

Harry Potter und der Feuerkelch

Hogwarts wurde dafür ausgewählt, am Trimagischen Turnier teilzunehmen, bei dem drei Schüler aus drei Ländern ihr ganzes magisches Können daran setzen müssen, einen Pokal zu gewinnen. Obwohl er zu jung für die Teilnahme ist, wird Harry vom Feuerkelch dazu bestimmt, die Aufgaben anzutreten - er ahnt nicht, dass es Teil eines bösen Plans ist.

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (133)

  • 4.5 von 5 Klappen
Ab 12 FSK 12 Prädikat wertvoll

Beschreibung

files/upload/movies/images/harry_potter_und_der_feuerkelch/harry_potter_und_der_feuerkelch_2.jpgAuch wenn du ein großer Harry-Potter-Fan bist und vielleicht sogar schon die ersten drei Filme kennst, solltest du dir den vierten Film besser erst anschauen, wenn du schon 12 Jahre alt bist, denn dieser Film ist gruseliger und spannender als die ersten drei Teile zusammen!

Dass Harry nur knapp einem feuerspeienden Drachen entkommt, ist schon schlimm genug. Wenn dann aber Voldemort endgültig zurückkehrt und wieder eine (halbwegs) menschliche Gestalt annimmt, sieht das so grausig aus, dass Alpträume fast garantiert sind. Außerdem ist der Film nicht nur unheimlich, sondern hat auch ein trauriges Ende, es gibt nicht mehr so viele lustige Stellen und Harrys ersten Liebeskummer findest du vielleicht auch nicht besonders interessant.

files/upload/movies/images/harry_potter_und_der_feuerkelch/harry_potter_und_der_feuerkelch_3.jpgEs hat also einen wichtigen Sinn, dass dieser Film erst ab 12 Jahren freigegeben ist, also erst für Jugendliche. Natürlich macht es Spaß, wenn ein Film spannend ist und der Held gefährliche Situationen besteht. Wenn die Bilder und die Geschichte aber so unheimlich sind, dass du richtig Angst bekommst und dich sogar nach dem Film noch fürchtest, dann ist das Filmesehen auch kein Vergnügen mehr, sondern ein unangenehmes Erlebnis. Altersbeschränkungen, Altersempfehlungen und Filmbeschreibungen sollen dir und deinen Eltern dabei helfen, die richtigen Filme für dich auszuwählen. Dass die Filme ruhig ein bisschen gruselig sein dürfen, wissen wir natürlich - du bist ja schließlich nicht mehr im Kindergarten! Übrigens würden sich auch Erwachsene nicht jeden Film anschauen. Egal wie alt man ist: Es kann immer Dinge geben, vor denen man sich fürchtet und die man lieber nicht sehen will. Oder noch nicht.

Credits

Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Originaltitel: Harry Potter and the Goblet of Fire
Kino-Start: 17.11.2005
DVD-Start: 31.03.2006
Genre: Fantasy
Land: USA
Jahr: 2005
Regie: Mike Newell
Darsteller:
Name Figur
Daniel Radcliffe Harry Potter
Rupert Grint Ron Weasley
Emma Watson Hermine Granger
Michael Gambon Albus Dumbledore
Maggie Smith Professor Minerva McConagall
Länge: 158
Farbe: Farbe
Untertitel: Deutsch, Niederländisch, Schwedisch
Altersempfehlung: 12
FSK: FSK 12

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

files/upload/movies/images/harry_potter_und_der_feuerkelch/harry_potter_und_der_feuerkelch_1.jpgSchon vor dem Erscheinen des vierten Harry-Potter-Bandes kündigte die Erfolgsautorin Joanne K. Rowling an, dass es den ersten Todesfall einer wichtigen Figur geben würde. Es ist der erste durch Lord Voldemort veranlasste Mord, den Harry und die LeserInnen oder ZuschauerInnen miterleben, und der erste vieler weiterer Verluste, die Harry und seine Freunde im Kampf gegen Voldemort werden erleiden müssen.

Doch nicht nur der Tod des Schülers Cedric, der im Anschluss von der gesamten Schule betrauert wird, weist den vierten Harry-Potter-Film als ungeeignet für unter 12-Jährige aus. Die schaurige „Wiedergeburt“ des bösen Lords, sein widerliches Aussehen als vormenschliches Wesen, sein unheimliches, aderndurchzogenes Gesicht - diese Bilder übertreffen die ängstigenden Darstellungen der Vorgängerfilme bei weitem und machen deutlich, dass die Grenze zum Jugendfilm endgültig überschritten wurde.

Von einer Nutzung der Parental-Guidance-Regelung kann nur abgeraten werden. So unstrittig auch Drachen oder nixenartige Wesen dem Phantasiereich angehören - zu spannend, düster und rasant fallen die Bewährungsproben aus, denen Harry ausgesetzt ist. Zudem macht sich in der vierten Harry-Potter-Verfilmung unter den Hauptfiguren die Pubertät bemerkbar: Die Nöte des ersten Verliebtseins, das gemeine Nagen von Eifersucht, die Peinlichkeit erster Tanzversuche können von Jugendlichen sicher gut nachempfunden werden, vom Gefühlsleben jüngerer Kinder sind solche Szenen jedoch noch zu weit entfernt.

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/kinofenster_banner_156_130_jpg-1.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de.
Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen,
filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat
„wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet.
Unabhängige Jurys mit je fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres
Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" und
„besonders wertvoll" aus.