Kim und die Wölfe

Kim ist begeisterte Kletterin, genau wie ihr Vater. Weil er tödlich verunglückt ist, erlaubt Kims Mutter ihr keine Touren. Als Kim heimlich die schwierige Ostwand erklettert, hat sie Pech und stürzt ab. Zum Glück hilft ihr eine Wölfin, doch als Wolfsjäger auftauchen, muss Kim mutig sein und ihre neue Freundin in Sicherheit bringen.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (0)

  • 0 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 6

Beschreibung

Kim hat gerade Sommerferien, das Klettercamp ist ausgefallen, ihre Mutter allein unterwegs. So hat Kim viel Zeit, die Wölfin, die ihr nach einem Kletterunfall geholfen hat, und deren Junges im Wald zu besuchen. Gern streift sie mit ihnen umher, doch immer wieder müssen die drei ein Versteck finden, damit die wütenden Wolfsjäger sie nicht finden. Kim und die Wölfin leben in Norwegen, wo es üblich ist, dass Schafsbesitzer ihre Herde frei im Wald und auf Wiesen weiden lassen. Klar, dass sie ihre Tiere schützen wollen und es auf jeden hungrigen Wolf abgeshen haben, der sich ein Schaf reißt. Doch dann erfährt Kim, dass Wölfe im Nachbarland Schweden viel sicherer leben und nicht gejagt werden dürfen. Dorthin will sie die Wölfin bringen. Ein langer, gefährlicher Weg bis zur Grenze liegt vor ihnen. Und die Wolfsjäger folgen ihnen dicht auf den Fersen.

Wenn du die Natur und den Wald gerne magst, dann wirst du die schönen Landschaftsaufnahmen aus Norwegen genießen. Doch wenn die hungrige Wölfin ein Schaf oder Reh angreift oder ihre Beute frisst, dann brauchst du starke Nerven. Durch diese Bilder zeigt der Film sehr genau, wie sich die Tiere in der Wildnis verhalten. Schön anzuschauen ist das trotzdem nicht – auch nicht für Kim. Doch sie versteht immer besser, warum einige Schäfer so wütend auf die Wölfe sind. Die Wolfsjagd wird dich den ganzen Film in Atem halten, denn für Kim wird es sehr gefährlich. Einer der Schafsbesitzer ist richtig besessen davon, die Wölfin zu töten. Dabei übersieht er völlig, dass er durch sein Verhalten auch Menschen in Gefahr bringt. Was den Film neben der spannenden Geschichte um ein mutiges Mädchen außerdem so besonders macht, sind seine tollen Tieraufnahmen. Szenen mit Bären und Wölfen sind zum Teil mit wilden, zum Teil mit trainierten Tieren gedreht worden. Für die Geschichte wurden die Aufnahmen dann so miteinander kombiniert, dass alles prima zusammenpasst und Momente entstehen, die dich staunen lassen.

Credits

Titel: Kim und die Wölfe
Originaltitel: Ulvesommer
DVD-Start: 16.12.2004
Genre: Abenteuerfilm, Tierfilm
Land: Norwegen
Jahr: 2003
Regie: Peder Norlund
Darsteller:
Name Figur
Julia Boracco Braaten Kim
Line Verndal Cecilie (Kims Mutter)
Niklas James Knudsen Mads
Jørgen Langhelle Jon Reitan
Samuel Fröler Markus
Länge: 127
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++