Knerten und das große Weihnachtsabenteuer

Wie Polarforscher würden Lillebror und sein hölzerner Freund Knerten am liebsten Abenteuer erleben. Im Schneehaus wohnen und mit dem Hundeschlitten über Schnee und Eis fahren, das wäre toll. Als Knerten am Weihnachtstag verschwindet, packt Lillebror seine Ausrüstung und geht auf seine erste Expedition. Er muss Knerten unbedingt finden.

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (0)

  • 0 von 5 Klappen
Ab 5 FSK 0

Beschreibung

Lillebror und seine Familie ziehen um. Jetzt wohnen sie im neuen Haus in einer Gegend, in der sich der Junge und sein hölzerner Freund gar nicht auskennen. Wie gut, dass es noch die alten Filme über den Entdecker des Südpols gibt, Roald Amundsen. Da kann Lillebror davon träumen, selbst ein Polarforscher zu sein. Doch leider fehlt dafür noch der Schnee. Wie blöd, denn bald ist Weihnachten. Und ausgerechnet am Weihnachtstag wird Knerten dann von Lillebrors Vater weggeschickt wird, weil er mit Lillebror am schön geschmückten Weihnachtsbaum Unsinn gemacht hat. Doch wie soll ein kleiner Ast im kalten Winter Norwegens zurecht kommen und wieder nach Hause finden? Nur Polarforscher Lillebror kann ihm helfen. Als er seinen Freund tatsächlich entdeckt, beginnt ein eisiger Schneesturm. Wie gut, dass beide wissen, wie sie ein Iglu bauen können. Dort sind sie erst einmal sicher. Ob ihre Familie sie wohl schon vermisst?

Die Abenteuer von Lillebror und seinem hölzernen Freund hat sich Anne-Catharina Vestly ausgedacht und sie für Kinder aufgeschrieben. Die Bücher sind in Norwegen sehr beliebt. Toll an diesem Weihnachtsabenteuer ist, dass Lillebror mit ganz viel Fantasie die Expedition von echten, berühmten Polarforschern so überzeugend nachspielt, dass du sicher am liebsten gleich mitspielen würdest. So lernst du etwas über Entdecker und mit Lillebror überstehst du natürlich alle gefährlichen Situationen. Du kannst dich also auf ein aufregendes und spannendes Filmabenteuer freuen.

Knerten, der Ast, wird durch Lillebrors Fantasie lebendig. Im Film gelingt das durch die Technik der Computeranimation. Schnell vergisst du, dass kleine Holzzweige sich eigentlich nicht bewegen und schon gar nicht sprechen können, denn Knerten kann springen, tanzen, singen und Unsinn machen. Lillebrors Vater will seinem Jungen zu Beginn des Films immer erklären, dass ein Ast so etwas alles nicht kann. Doch Lillebror glaubt fest daran. Er ist ein mutiger, kleiner Junge, der Erwachsenen zeigt, wie wichtig Fantasie und Spiele für Kinder sind. Schau dir am besten selbst an, wie und warum sich Knertens Vater dann doch noch ändert.

Auf jeden Fall erleben Knerten, Lillebror und seine Familie sehr besondere Weihnachtstage und merken auch, dass sie als Familie richtig gut zusammenhalten, wenn es darauf ankommt.

Credits

Titel: Knerten und das große Weihnachtsabenteuer
Originaltitel: Ekspedisjon Knerten
Genre: Abenteuerfilm, Kinderbuchverfilmung
Land: Norwegen
Jahr: 2017
Regie: Andreas J. Riser
Darsteller:
Name Figur
Philipp Matthias Eide Lillebror
Anders Borchgrevink Lillebrors Vater
Renate Reinsye Lillebrors Mutter
Sjur, Vattne Brejan Philipp, Lillebrors größerer Bruder
Länge: 74
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 5
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++