Quelle: G+J Entertainment Media / © justbridge entertainment media

Pinky Dinky Doo - Die komplette Serie

Pinky und ihr kleiner Bruder Titus haben etwas Tolles in ihrem Kinderzimmer: Einen Erzählkarton. In dem treffen sich die zwei fast jeden Tag. Darin erfindet Pinky Geschichten, und die sind lustig, spannend oder verrückt. Wie gut für Titus, denn dann wird das, was vorher so schwierig war, auf einmal ganz leicht.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (2)

  • 3 von 5 Klappen
Ab 4 FSK 0

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © justbridge entertainment media

In einer großen Stadt lebt Familie Dinky Doo. Dazu gehören Mama, Papa, Pinky (die ist sieben Jahre alt), ihr jüngerer Bruder Titus und ein Meerschweinchen. Immer, wenn Titus ängstlich ist, sich zu klein oder zu schwach fühlt, kurzum: sich einem Problem gegenüber sieht, dann nimmt Pinky ihn mit auf eine Fantasiereise in ihre Welt der Geschichten. Sie erzählt ihm, dass Groß- oder Klein-Sein seine Vor- und Nachteile hat, ebenso wie Superkräfte nicht immer praktisch sind. Ein Gewitter kann ein Streit unter Wolkenkindern sein und Videospiele so verhext, dass sie einen nicht mehr loslassen. Titus fühlt sich wohl mit seiner großen Schwester und ihren schönen, lustigen, spannenden oder verrückten Geschichten. Und wenn die vorbei sind, dann geht’s ihm gleich besser und er weiß, was er tun will.

Malst du gerne mit Buntstiften? Jim Jinkins, der Erfinder des liebenswerten Geschwisterpaars Pinky und Titus, tat das auch. Er hat seine Geschichten in bebilderten Büchern veröffentlicht. Aus den Zeichnungen und Figuren entstand dann diese Fernseh-Serie. Die gemalten Bilder wurden einfach ausgeschnitten, auf verschiedene Hintergründe gelegt und dann mit dem Computer animiert. Manchmal siehst du auch Fotos, in denen sich die Farben verändern. Zu all dem passen die ausgesuchte Musik und die Geräusche ganz prima.

Diese kurzen Filme wurden speziell für junge Kinder gemacht. Was dabei so besonders ist? Pinky spricht zu dir und du kannst mitraten, Worte nachsprechen und Dinge erkennen. Am Ende ihrer Filme sagt sie: "Ich denke mir so gerne Geschichten aus. Ich wette, das könnt ihr auch, Freunde." Probier es doch einfach mal aus und male oder erzähle Geschichten von dir!

Credits

Titel: Pinky Dinky Doo - Die komplette Serie
DVD-Start: 14.09.2012
Genre: Trickfilm
Land: USA
Jahr: 2006
Regie: Jeff Buckland
Länge: 312
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 4
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

Die US-Vorschulserie nach den Büchern von Jim Jinkins animiert ihre Zeichnungen und Figuren mittels der Computertechnik. Dennoch ermutigen die Bilder zur Nachahmung und eigenen Gestaltung. Da sind Figuren mit Buntstiftstrichen schraffiert, ausgeschnitten und auf Hintergründen animiert oder mit Fotos in verfremdeten Farben kombiniert. Jede Episode hat einen wiederkehrenden Aufbau, der Anhaltspunkte für das Seherlebnis bietet. In der ausklingenden Spiele-Phase erleben die Zuschauer jeweils eine Zusammenfassung von dem Gesehenen und Gehörten, werden direkt aufgefordert, Worte nachzusprechen, Dinge oder Szenen wiederzuerkennen. Wenn Pinky sich dann verabschiedet, kann es zuhause gleich weiter gehen – mit eigenen Bildern, mit selbst erfundenen oder nacherzählten Geschichten, mit passenden Tönen und Stimmen. Ein Publikum findet sich in der Familie sicherlich schnell.