Quelle: G+J Entertainment Media / © Walt Disney Studios  
Toy Story 3 (Quelle: G+J Entertainment Media / © Walt Disney Studios)

Toy Story 3

Das Schlimmste, was einem Spielzeug passieren kann, ist, auf dem Dachboden oder gar im Müll zu enden. Das blüht Cowboy Woody, Superheld Buzz und ihren Freunden. Denn aus Andy, dem die Spielzeuge gehören, ist ein Jugendlicher geworden. Er packt seine Koffer, um auf’s College zu gehen...

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (23)

  • 4 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 0 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

Toy Story 3::Copyright: G+J Entertainment Media...und die abgelegten Spielsachen sind heilfroh, als sie erfahren, dass sie statt im Müll in einem Kindergarten voll spielwütiger Kinder landen. Zu früh gefreut! Buzz, Jessie, Rex und die anderen kommen in eine Kleinkindgruppe, und die entpuppt sich als wahre Hölle für empfindliche Spielsachen. Die kleinen Racker gehen nicht gerade zimperlich mit dem neuen Spielzeug um. Schlimmer noch: Das Regiment im Kindergarten führt Kuschelbär Lotso, der hier ein finsteres Gefängnis für Spielsachen eingerichtet hat. Zu allem Unglück polt Lotso auch noch Buzz per Knopfdruck so um, dass er seine Freunde lieber bewacht, anstatt mit ihnen zu fliehen.... Ein Glück nur das Woody sich vorher entschieden hat, bei Andy zu bleiben. Er sitzt als einziger nicht im Kindergarten gefangen. 

Woody wäre nicht Woody, wenn er Buzz und die anderen im Stich ließe, als er hört, in welcher Klemme sie stecken. Mit vereinten Kräften planen die Freunde eine waghalsige Flucht, die im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön brenzlig wird. Und außerdem so spannend, dass selbst hart gesottene Zuschauer ins Schwitzen geraten. Daneben gibt es aber auch viele irre komische Momente, etwa, wenn Rex den Schalter bei Buzz ausversehen so umlegt, dass der sich fortan wie ein heißblütiger spanischer Stierkämpfer gebärdet. Oder wenn Ken Barbie seine reichhaltige Kleidersammlung zeigt...

files/upload/movies/images/toy_story_3/toy_story_3_05.jpgNatürlich sind auch zarte Momente zum Tränchen-Verdrücken dabei. Schließlich geht es in Toy Story 3 ums Abschiednehmen und Neuanfangen. Apropos neu: Toy Story 3 ist der erste in 3D-Technik produzierte Film der Toy Story – Reihe. Die Geschichte ist aber so großartig, dass niemand etwas vermissen wird, der ihn – zu Hause oder im Kino – in 2D guckt. 

Credits

Titel: Toy Story 3
Kino-Start: 29.07.2010
DVD-Start: 02.12.2010
Genre: Dokumentation, Komödie
Land: USA
Jahr: 2010
Regie: Lee Unkrich
Sprecher:
Name Figur
Michael Bully Herbig Woody
Rick Kavanian Rex
Christian Tramitz Ken
Länge: 103
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Extras

Willst du noch mehr über die lustigen Figuren aus Toy Story 3 erfahren? Hast du Lust, dir Videos von Buzz, Woody und den anderen anzuschauen oder am Toy Story 3-Gewinnspiel teilzunehmen? Das alles geht auf der offiziellen Webseite des Films.

Elterninfo

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/kinofenster_banner_156_130_jpg-1.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de.
Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen,
filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.

 

Dieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat
„besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. 

Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb 

ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" 
und „besonders wertvoll" aus.