Quelle: G+J Entertainment Media / © Paramount Pictures

Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen

So ein Kaninchen will bestimmt niemand zu Hause haben. Ein pelziges Monster, das sich durch die Gärten von Tottingham frisst. Der Gemüsewettbewerb ist in Gefahr!

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (15)

  • 4.5 von 5 Klappen
Ab 8 FSK 6 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

files/upload/movies/images/wallace_und_gromit_riesenkaninchen/wallacegromitriesenkaninchenbilddreamworks animation_ormediabiz.jpgMöhre, Kürbis, Zucchini – monatelang haben alle die schönsten Riesengemüse gezüchtet, um die goldene Karotte von Lady Tottingham persönlich in Empfang zu nehmen. Der käseliebende Erfinder Wallace und sein Hund Gromit haben extra eine Alarmanlage für Gemüseräuber entwickelt, mit der jedes Nagetier sofort entdeckt und eingefangen wird.

Doch dann taucht ein unheimliches Riesenkaninchen auf und verschlingt in jeder Vollmondnacht die Ernte. Kein Bewohner der Stadt kann mehr ruhig schlafen, selbst die normalen Kaninchen zittern vor dem Monster, von dem man immer nur einen Schatten sieht. Und dann macht der schlaue Gromit eine Entdeckung. Gigantische Kaninchenpfotenabdrücke führen direkt in das Haus des Erfinders.

Das Besondere an diesem Film ist, dass fast alles aus Knetgummi ist. Die Menschen, die Tiere, das Gemüse, sogar die Erfindungen in Wallaces’ Haus, die das Leben bequemer machen sollen (aber manchmal verrückt spielen). Die Technik, mit der der Film gemacht worden ist, nennt man „Knetanimation“. Weil Knete sich natürlich nicht selbst bewegt, sondern die Figuren immer wieder verändert werden müssen, damit es im Film aussieht, als würden sie zum Beispiel eine Möhre aus der Erde ziehen oder Fahrradfahren, ist diese Art des Filmemachens sehr aufwändig.files/upload/movies/images/wallace_und_gromit_riesenkaninchen/wallacegromitriesenkaninchenbilddreamworks animation_or2mediabiz.jpg

Wallace und Gromit sind inzwischen schon 20 Jahre alt. Ihr Erfinder Nick Park hat für „Die Jagd nach dem Riesenkaninchen“ viele Filmpreise bekommen, unter anderem seinen vierten Oscar.

Für jüngere Kinder ist die Geschichte ein bisschen zu gruselig. Dafür werden an den verrückten Erfindungen auch Erwachsene ihren Spaß haben.

Credits

Titel: Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen
Originaltitel: Wallace & Gromit - The Curse of the Were-Rabbit
Kino-Start: 13.10.2005
DVD-Start: 23.02.2006
Genre: Komödie, Trickfilm
Land: Großbritannien
Jahr: 2005
Regie: Steve Box, Nick Park
Sprecher:
Name Figur
Peter Kirchberger Wallace
Benjamin Völz Lord Victor Quartermaine
Melanie Pukass Lady Tottington
Länge: 77
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 8
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/kinofenster_banner_156_130_jpg-1.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de.
Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen,
filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.

 

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat
„besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet.
Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb
ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit  den Prädikaten „wertvoll" und
„besonders wertvoll" aus.