Concolino Concorde Home Entertainment  
Watership Down - Unten am Fluss (Concolino Concorde Home Entertainment)

Watership Down - Unten am Fluss

Als Hazels kleiner Bruder Fiver eine düstere Vorahnung hat, halten fast alle Kaninchen aus dem heimischen Gehege das für Spinnerei. Wenige Mitstreiter verlassen mit den beiden den Bau, um einen anderen Ort für ein sicheres Leben zu finden. Doch der Weg ist beschwerlich und alles andere als sicher.

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (9)

  • 4 von 5 Klappen
Ab 12 FSK 6

Beschreibung

Concolino Concorde Home Entertainment

Überall lauern tierische und menschliche Feinde, die einen Kaninchenbraten nicht anbrennen lassen. Sogar vor ihresgleichen müssen die Mümmelmänner auf der Hut sein. Denn es gibt Kaninchen, die sehr gewöhnungsbedürftige Vorstellungen davon haben, wie man am besten zusammenlebt. Der schlimmste von ihnen ist General Woundwort, der sein Gehege „Efrafa“ mit grausamen Methoden wie ein Gefängnis führt und zusammenhält. Ausgerechnet in dessen Nähe findet Fiver „unten am Fluss“ einen herrlichen Hügel, der die neue Heimat für die Kaninchenfreunde werden soll: Watership Down.

 

Der Film „Watership Down“ hat eine berühmte Buchvorlage. Die ist keine niedliche Geschichte über ein paar Kaninchen. Die Figuren im Roman sind nämlich in ihren Verhaltensweisen uns Menschen sehr ähnlich, sie haben ähnliche Schwierigkeiten wie wir, miteinander auszukommen, und ihre Gehege sind unterschiedlich organsiert, so wie menschliche Staaten auch. Oft geht es da sehr brutal zu, auch der Tod ist ein wichtiges Thema. Im Film bekommen wir all das zu sehen, das wirkt viel krasser als im Buch. Auch, weil der Regisseur Martin Rosen keinen putzigen cartoonigen Zeichentrick-Stil gewählt hat, sondern einen eher künstlerischen. Er wollte, dass seine Figuren sehr realistisch wirken. Stellenweise ist die Handlung auch etwas sprunghaft und verkürzt erzählt, so dass es schwierig ist, sie zu verstehen. Als Zuschauer solltet Ihr also schon etwas Vorwissen mitbringen und Spannung und sogar grausame Szenen gut aushalten können. In diesem Fall bekommt Ihr einen sehr besonderen Zeichentrickfilm mit Tiefgang zu sehen. Die Animation ist nicht so perfekt wie in moderneren Zeichentrickfilmen, aber irgendwie macht genau das auch einen Teil des Charmes aus, den "Watership Down" hat.

Credits

Titel: Watership Down - Unten am Fluss
Originaltitel: Watership Down
DVD-Start: 14.01.2016
Genre: Tierfilm, Abenteuerfilm, Drama, Kinderbuchverfilmung
Land: Großbritannien
Jahr: 1978
Regie: Martin Rosen
Sprecher:
Name Figur
Norbert Gescher Hazel
Stefan Krause Fiver
Ulrich Matthes Dandelion
Andreas Mannkopff Bigwig
Länge: 88
Farbe: Farbe
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Altersempfehlung: 12
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Extras

Die DVD enthält 72 Minuten Bonusmaterial. Das ist vor allem für diejenigen interessant, die mehr über den Entstehungsprozess wissen möchten, weil der Regisseur Martin Rosen, aber auch die Animationszeichner und andere Künstler darüber erzählen. Die Interviews mit den Filmemachern werden auf englisch geführt und sind deutsch untertitelt:

Deutscher & Original Trailer
Eine Unterhaltung mit den Filmemachern Regisseur/Drehbuchautor
Interview Martin Rosen und Guillermo del Toro
Die Entwicklung eines Stils: Zeichner und Künstler erschaffen einen Richard-Adams-Charakter
Storyboard Vergleich

Elterninfo

Weil der Film zum Teil verstörende Szenen enthält, sollten Sie trotz der Altersfreigabe durch die FSK sehr genau abwägen, ob Ihr Kind Bilder und Handlung bereits verkraftet. Ein Zeichentrickfilm ist nicht immer auch ein Film für Kinder, und der Regisseur hat diesen Film nach eigener Aussage nicht als ausgesprochenen Kinderfilm angelegt.

Auch, weil "Watership Down" anspruchsvolle Themen beinhaltet - wie zum Beispiel totalitäre Systeme, Unterdrückung und ihre Unvereinbarkeit mit freiheitlichem Denken, die Frage, wie Gemeinschaft am besten gelebt werden kann, die Unausweichlichkeit des Todes, die Zerstörung der Umwelt durch den Menschen - setzt dieser Animationsfilm ein gewisses Verständnis von der Welt voraus und ist eher für ältere Kinder geeignet. Ein gemeinsames Anschauen kann ein sehr bereicherndes Filmerlebnis sein, das Anstöße für Gespräche bietet und nachwirkt. Dafür lohnt es sich außerdem, den Roman zu lesen, der manches mit mehr Hintergrund erzählt und deshalb vielschichtiger und verständlicher darstellt als das wegen der gebotenen Kürze in einem Film möglich ist.