Quelle: G+J Entertainment Media / © Studiocanal

Der Vagabund und das Kind

Eine Frau hat ein Kind bekommen. Weil sie sehr arm ist, weiß sie verzweifelt keine andere Lösung, als ihr Kind auszusetzen. Sie legt es in das schicke Auto reicher Leute – mit einem Brief, sich bitte gut um das Baby zu kümmern. Doch dann wird das Auto gestohlen und die grausamen Diebe legen das Kind einfach neben ein paar Mülltonnen ab!

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (4)

  • 2.5 von 5 Klappen
Ab 7 FSK 0

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © Studiocanal

Auftritt Charlie Chaplin in seiner berühmt gewordenen Figur als Tramp, was auf Englisch Landstreicher bedeutet: Mit Schnauzbärtchen, zerlumpter Kleidung, Spazierstock und seinem unverwechselbaren Watschelgang spaziert er durch Zufall an dem Baby vorbei.

Was dann folgt, ist ein wahres Feuerwerk an genialen Einfällen und großartig erdachten Situationen. Immer wieder wechseln sich tief berührende Szenen mit Szenen voller Slapstick und fantastisch gespielter Situationskomik ab. Das Baby findet beim Landstreicher ein neues Zuhause – und die beiden werden ein großartiges Team, als das Kind etwas größer ist: Der Junge schmeißt fleißig Fensterscheiben ein, die sein Ziehvater als Glaser dann sogleich reparieren kann! Doch als ein Arzt zufällig mitbekommt, dass der Junge nicht der leibliche Sohn des Vagabunden ist, soll er in ein Waisenhaus gesteckt werden...

Charlie Chaplin ist einer der bekanntesten und beliebtesten Komiker der Filmgeschichte. Dabei sprühen seine Filme nicht nur vor Witz und Einfallsreichtum – er hat es gleichzeitig auch immer verstanden, zutiefst menschliche Botschaften zu vermitteln und zu berühren, ohne kitschig zu sein.

Bei diesem Meisterwerk von 1921, Chaplins erstem langem Spielfilm, hat er nicht nur die Hauptrolle gespielt, sondern auch das Drehbuch geschrieben, Regie geführt und sogar die Filmmusik komponiert! Die ist, wie oft bei Stummfilmen, besonders abwechslungsreich, um das Spiel der Schauspieler zu unterstützen. Denn es wird ja nicht gesprochen und die erklärenden Texttafeln kommen nur ab und zu. Jackie Coogan, der damals erst fünfjährige Darsteller des Kindes, wurde durch diesen Film übrigens zu einem der ersten Kinderstars der Filmgeschichte. Sein Spiel zählt zu den besten Schauspielleistungen eines Kindes aller Zeiten! Also nicht abschrecken lassen von alten Filmen, nur weil sie schwarz-weiß sind oder, wie in diesem Fall, sogar stumm – sie haben oft mehr zu erzählen als viele neue Filme.

Credits

Titel: Der Vagabund und das Kind
Originaltitel: The Kid
DVD-Start: 06.05.2010
Genre: Komödie
Land: USA
Jahr: 1921
Regie: Charlie Chaplin
Darsteller:
Name Figur
Charlie Chaplin der Tramp
Jackie Coogan das Kind
Edna Purviance die Frau
Walter Lynch der Polizist
Jack Coogan Sr. Taschendieb/Gast/Teufel
Länge: 51
Farbe: S/W
Seitenverhältnis: 1,33 : 1
Untertitel: Deutsch
Altersempfehlung: 7
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++