Quelle: G+J Entertainment Media / © 3L Filmverleih  
Kauwboy - Kleiner Vogel, großes Glück (Quelle: G+J Entertainment Media / © 3L Filmverleih)

Kauwboy - Kleiner Vogel, großes Glück

Auf die Plätze, fertig, los! Jeden Morgen fährt Jojos Vater mit dem Auto zur Arbeit. Er und Jojo liefern sich dann ein rasantes Wettrennen bis zur Brücke - danach ist Jojo den ganzen Tag über alleine, wie fast immer. Doch diesmal findet er auf dem Nachhauseweg ein Dohlenküken, das aus seinem Nest gefallen ist.

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (9)

  • 4.5 von 5 Klappen
Ab 10 FSK 6 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

Jojo beschließt, sich um den kleinen schwarzen Vogel zu kümmern. Aber womit füttert man ein Küken? Seinen strengen Vater kann Jojo nicht fragen, denn der findet, dass Tiere nicht ins Haus gehören.

Ein Film über die Freundschaft zu einem Vogel? Das ist selten. Und wenn der Film diese Freundschaft dann auch noch so glaubwürdig darstellt wie „Kauwboy“, so tolle Darsteller hat und nicht alles erklärt, was man sowieso besser sehen und fühlen kann, dann ist das wirklich etwas Besonderes. Ganz langsam erzählt der Film nicht nur von der Dohle Jack, sondern auch davon, was in Jojos Familie nicht stimmt. In einer Szene beginnen Jojo und sein Vater, spielerisch zu raufen, als plötzlich die Stimmung kippt. Obwohl es nicht ausgesprochen wird, merkt man, dass Jojo wütend ist und dass es ein Problem zwischen ihm und seinem Vater gibt. Es ist beeindruckend, wie gut der Hauptdarsteller Rick Lens es schafft, dass man auch ohne Worte weiß, was in ihm vorgeht!

Manche Szenen laufen in Zeitlupe – oft dann, wenn Jojo gerade besonders starke Gefühle erlebt. Wenn es ihm sehr schlecht geht, wird manchmal sogar der Ton ausgeblendet. Das ist zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, aber es hilft dabei, Jojos Gefühle besser zu verstehen, obwohl er selbst fast nie über sie spricht. So wird stattdessen die Kamera zu einer wichtigen Erzählerin der Geschichte.

Jojo hat es nicht leicht, denn niemand kümmert sich um ihn. Aber Jojo kümmert sich um die Dohle, und das macht er wirklich richtig gut. Durch Jack lernt er schließlich das Mädchen Yenthe kennen, die riesengroße, blaue Kaugummiblasen machen kann. Als beide dem Küken das Fliegen beibringen, stehen der Film und Jojos Leben für kurze Zeit still: vor Glück. „Kauwboy“ ist ein Film, der einen trotz trauriger Momente mit solch wunderbaren Szenen immer wieder überrascht.

Credits

Titel: Kauwboy - Kleiner Vogel, großes Glück
DVD-Start: 18.04.2013
Genre: Tierfilm, Drama
Land: Niederlande
Jahr: 2012
Regie: Boudewijn Koole
Darsteller:
Name Figur
Rick Lens Jojo
Susan Radder Yenthe
Loek Peters Vater
Länge: 78
Farbe: Farbe
Untertitel: Deutsch
Altersempfehlung: 10
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Extras

Für den Regisseur Boudewjin Koole ist „Kauwboy“ sein Regiedebüt, also sein erster Film. Ob er sich je hätte träumen lassen, dass sein Film so erfolgreich sein würde? „Kauwboy“ hat nämlich bereits zahlreiche Preise auf internationalen Festivals gewonnen. Toll, dass es den Film nun auf DVD gibt, denn leider lief er in Deutschland nicht im Kino.

Der Filmtitel ist übrigens ein Wortspiel. Du wunderst dich vielleicht, da man „Cowboy“ eigentlich anders schreibt. Der Film kommt aus den Niederlanden, wo man Dohlen „Kauw“ nennt. Wenn man den Titel also übersetzt, dann würde er „Dohlenjunge“ bedeuten. Aber Jojo einen Cowboy zu nennen, trifft es eigentlich auch ganz gut, so wild und frei wie er manchmal ist.

Elterninfo

Der Debütfilm des niederländischen Regisseurs wurde auf europäischen Filmfestivals vielfach von Kinderjuries ausgezeichnet. Lorbeeren bekam er auch beim Europäischen Filmpreis und dem Grand Prix des Deutschen Kinderhilfswerks.
In starken und anrührenden Filmbildern wird hier eine Geschichte vom Loslassen, Abschied nehmen und neu beginnen auf kindgerechte Art dargeboten. Konsequent erzählt aus der Perspektive des Jungen, aus der die Erwachsenen wegen ihrer Körpergröße nicht nur überlegen sondern oft auch kopflos erscheinen, kann der Zuschauer ganz in Jojos Welt eintauchen. In der ungewöhnlichen Freundschaft zu der zahmen Dohle kann Jojo seine Sehnsucht nach Nähe und Zuwendung ausleben. Der junge Darsteller macht seine Sache sehr gut, er steckt voller Energie, Wut und Traurigkeit. Für Kinder sicher interessant sind die Charakteristika dieser klugen Vögel, die Jojo aus einem Lexikon erfährt und über die er aus dem Off berichtet. Am Ende des Films steht ein neuer Anfang, Versöhnung, Optimismus und Lebensfreude. Die universellen Themen wie Familie, Verantwortung, die Verarbeitung von Verlust und den Wert der Freiheit machen den Kinderfilm auch für ältere Altersgruppen sehenswert. Jetzt kann der Festivalerfolg, der nicht in den deutschen Kinos lief, auf DVD nachgeholt werden.

Dieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat „besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDie FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" 
und „besonders wertvoll" aus.