Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Kinostart: 31.10.2019 // Sue mag es gar nicht, dass ihre Mutter Maria als Wissenschaftlerin nur für ihre Arbeit lebt. Nicht mal an ihrem Geburtstag freut sie sich, dass Sue und ihr Vater sie im Labor besuchen. Und dann kommt Sue aus Versehen mit dem noch geheimen Serum, das Maria erfunden hat, in Berührung – und wird unsichtbar. Wie krass!

Unsere Bewertung

  • 4 von 5 Klappen

Eure Bewertung (3)

  • 4 von 5 Klappen
Ab 9 FSK 6 Prädikat wertvoll

Beschreibung

Wie die Superheldin aus ihrem Lieblingscomic fühlt Sue sich mit der neuen Superkraft. Endlich kann sie sich aus unangenehmen Situationen einfach wegzaubern und den gemeinen Kommentaren von Eileen und ihrer Clique entgehen. Außerdem werden Kaja und Tobi ihre Freunde und helfen ihr, mit der ungewohnten Situation klar zu kommen. Was am Anfang ziemlich cool ist, wird nach und nach jedoch richtig gefährlich. Denn plötzlich sind eine Menge Leute hinter Sue und dem Serum her. Als dann noch ihre Mutter vor ihren Augen entführt wird, muss dringend ein Plan her. Gemeinsam mit Tobi und Kaja will Sue ihre Mutter befreien – doch wo ist sie versteckt?

Zu Beginn dieses Films brauchst du ein wenig Geduld, bis du alle wichtigen Personen, die in der spannenden Geschichte eine Rolle spielen, kennengelernt hast. Klar: Susanne, die sich lieber Sue nennt, ist die Hauptfigur. Wie sich ihr Leben anfühlt und was bei ihr nicht so richtig rund läuft, das hast du schnell kapiert. Vielleicht kommt dir einiges sogar bekannt vor, denn dass Eltern einen nicht verstehen oder Klassenkameraden einen ignorieren, das ist ja nicht ungewöhnlich. Aber wer arbeitet da alles mit Sues Mutter zusammen und warum ist auf einmal die halbe Welt Sue auf den Versen? ... Gut gelungen sind die Szenen, in denen es um Sues neue Superkraft geht. Durch Computertricks löst sie sich in Nichts auf und kann Vieles, wovon man im echten Leben träumen würde. Das macht Spaß beim Zuschauen und wird noch besser dadurch, dass spannende Szenen sich immer wieder ins Unerwartete wenden. Kaja, Sues neue Freundin, ist daran nicht unbeteiligt, denn sie kennt sich ziemlich gut mit Technik aus und findet - wenn es richtig eng wird - immer wieder fantastische Lösungen.

Wenn du also spannende Filme mit Überraschungen magst, ist dieser Film genau das Richtige für dich. Aber ist INVISIBLE SUE - PLÖTZLICH UNSICHTBAR nun eine prickelnde Krimi- oder Abenteuer-Geschichte, ein aufregender Fantasy-Film oder doch eher eine Superheldinnen-Story? Wir wollen nicht zu viel verraten - nur so viel: die Kulissen und Schauplätze sind richtig klasse und wie die Hauptdarstellerin Ruby M. Lichtenberg Sues innere Stärke zum Vorschein bringt, das ist eine Wucht.

Credits

Titel: Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar
Kino-Start: 31.10.2019
Genre: Abenteuerfilm, Fantasy, Krimi
Land: Deutschland, Luxemburg
Jahr: 2018
Regie: Markus Dietrich
Darsteller:
Name Figur
Ruby M. Lichtenberg Sue Hartmann
Anna Shirin Habedank Kaja (App)
Lui Eckhardt Tobi Grimm
Victoria Mayer Maria Hartmann
Luc Schlitz Christoph Hartmann
Patrick Hastert Dr. Jonas Drill
Jeanne Werner Lenia Romanow
Länge: 95
Farbe: Farbe
Altersempfehlung: 9
FSK: FSK 6

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Extras

Dieser Film wird auch von der Jugend Filmjury empfohlen. Wer das ist?
Das sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren, die in mehreren Städten Deutschlands zusammenkommen, um Kinder- und Jugendfilme zu schauen und für euch zu bewerten. Was der Jugend Filmjury an diesem Film besonders gefallen hat, könnt ihr hier nachlesen.

Elterninfo

Dieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat „wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. Unabhängige Jurys mit jeweils fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" und „besonders wertvoll" aus.