Quelle: G+J Entertainment Media / © farbfilm verleih  
Pommes Essen (Quelle: G+J Entertainment Media / © farbfilm verleih)

Pommes Essen

Frieda Frey ist stolz auf ihre Pommesbude in Duisburg und ihre köstliche Currywurst-Soße, für die sie bekannt ist. Aber in letzter Zeit bleiben die Gäste aus und um ihre drei Töchter muss sie sich ganz alleine kümmern. Eines Tages wird alles zu viel und sie bricht vor Erschöpfung bei der Arbeit zusammen.

Unsere Bewertung

  • 5 von 5 Klappen

Eure Bewertung (14)

  • 4.5 von 5 Klappen
Ab 7 FSK 0 Prädikat besonders wertvoll

Beschreibung

Quelle: G+J Entertainment Media / © farbfilm verleih

Die Ärztin schickt Frieda in die Kur und ihre älteste Tochter Patty soll sich um die Pommesbude und ihre kleinen Schwestern Selma und Lilo kümmern. Aber Patty will lieber bei einem Spitzenkoch arbeiten, geht nicht mehr zur Schule und lässt die Schwestern alleine.

Enttäuscht von ihrer großen Schwester übernehmen Lilo und Selma nun die Arbeit in der Pommesbude und melden sie sogar für einen Wettbewerb für die beste Currywurst an. Dem Gewinner winkt ein großer Auftrag im Stadion des Fußballvereins „MSV Duisburg“. Wenn sie diesen Auftrag gewinnen, müsste sich die Mutter der Mädchen erst mal keine Sorgen mehr ums Geld machen. Aber ihr größter Gegner beim Wettbewerb ist ausgerechnet ihr geldgieriger Onkel Walther, der versucht, das geheime Familien-Rezept der super leckeren Currywurst-Soße für seine eigenen „Pommes King“-Imbisse zu stehlen. Als dann auch noch ein Feuer im Imbiss alles zu zerstören droht, sind ein paar gute Freunde dringend nötig!

„Pommes Essen“ ist ein spannender und lustiger Gute-Laune-Film, der euren Eltern bestimmt genauso gefallen wird wie euch! Eine rasante Geschichte über Zusammenhalt, die Kraft des Willens und das richtige Rezept für das eigene Leben – erzählt mit cooler Musik und fantastischen Schauspielern. Für Marlene Risch (Selma) und Tabea Willemsen (Lilo) sind es die ersten große Filmrollen, und sie machen ihre Sache super. Onkel Walther wird übrigens von Smudo, einem Mitglied der deutschen Band „Die Fantastischen Vier“, gespielt. Den kennt ihr vielleicht auch schon als Vater von Kai in den Vorstadtkrokodile Teil 1 und Teil 2.

Wenn ihr Spaß an „Die Wilden Hühner“ oder „Hände weg von Mississippi“ hattet, wird euch „Pommes Essen“ ganz sicher gefallen! Abenteuer, Freundschaft und jede Menge Herausforderungen für die jungen Heldinnen erwarten euch!

Credits

Titel: Pommes Essen
DVD-Start: 20.02.2013
Genre: Komödie
Land: Deutschland
Jahr: 2012
Regie: Tina von Traben
Darsteller:
Name Figur
Luise Risch Patty Frey
Marlene Risch Selma Frey
Tabea Willemsen Lilo Frey
Anneke Kim Sarnau Frieda Frey
Smudo Walther Frey
Thekla Carola Wied Besjana Simicics
Länge: 85
Farbe: Farbe
Seitenverhältnis: 1:1,85
Altersempfehlung: 7
FSK: FSK 0

Film bewerten!

Bewertung
+++Filmkommentar+++

Elterninfo

Der Familienfilm mit Lokalkolorit ist das Langfilmdebüt von Tina von Traben, die gemeinsam mit dem Kinderbuchautor Rüdiger Bertram das Drehbuch schrieb. Alle Figuren sind liebevoll charakterisiert und ausgearbeitet. Die unterschiedlichen Schwestern spielen überzeugend, insbesondere Luise Risch kann den inneren Konflikt der ernsthaften Patty glaubhaft vermitteln. TV-Urgestein Thekla Carola Wied hat mit osteuropäischem Zungenschlag sichtlich Spaß an ihrer toughen Schrotthändlerin. Auch Smudo, Rapper der legendären Fantastischen Vier, füllt nach Ausflügen ins Synchronfach und Nebenrollen seine erste große Rolle facettenreich aus. Das Feel-Good-Movie ist für jede Altersgruppe geeignet, jugendliche Zuschauer dürften sich in Pattys Zwiespalt gut wiederfinden. Die liebevolle Hommage an randständige Städte in Deutschland feiert Werte wie Familiensinn und Zusammenhalt, ohne dabei kitschig zu werden.

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/FBW/Logo FBW.jpgDieser Film hat von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat 
„besonders wertvoll“ erhalten. Die Begründung finden Sie hier.

Die FBW wurde 1951 als gutachterliche Einrichtung aller Bundesländer gegründet. Unabhängige Jurys mit je fünf Medienexperten bewerten die Filme innerhalb ihres
Genres und zeichnen herausragende Werke mit den Prädikaten „wertvoll" und
„besonders wertvoll" aus.

files/upload/images/bildmaterial_kooperationen/kinofenster/kinofenster_banner_156_130_jpg-1.jpgWeitere Informationen zu diesem Film finden Eltern und Pädagogen auf kinofenster.de.
Das Online-Portal für Filmbildung bietet Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.