• Video zum Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“
  • Szenenbild aus dem Film „Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich“

Die Biene Maja - Das geheimnisvolle Königreich

Neu im Kino

Die kleine Biene Maja erwacht aus ihrem Winterschlaf und kann es kaum erwarten, den Frühling zu begrüßen. Sie weckt ihren Freund Willi auf, der sich ihr – noch schläfrig und grummelig – anschließt. Doch leider führt Majas Tatendrang zu einem kleinen Chaos im Bienenstock. Die Bienenkönigin ist alles andere als begeistert.

Sie will Maja und Willi voneinander trennen, damit so etwas nicht noch einmal passiert. Maja ist entsetzt. Willi ist doch ihr bester Freund! Damit sie zusammenbleiben können, wollen sie beweisen, wie gut sie zusammenarbeiten. Da passt es gut, dass sie eine Ameise treffen, die ihnen einen wichtigen Auftrag anvertraut. Willi und Maja sollen für sie ein geheimnisvolles goldenes Ei in den Ort Grünblatt bringen. Die beiden Bienen sind einverstanden – und stecken prompt in einem Abenteuer. Denn bald schlüpft aus dem goldenen Ei nicht nur eine Ameisenprinzessin, um die sich die beiden kümmern müssen, sondern sie werden auch noch von ein paar Krachkäfern verfolgt, die verhindern wollen, dass die Freunde Grünblatt erreichen.

Zum dritten Mal summt die beliebte Biene toll animiert über die Kinoleinwand. Begleitet wird Maja in diesem Abenteuer nicht nur von Willi und anderen bekannten Figuren wie den Ameisen Freddy und Eddy, sondern sie trifft eine ganze Reihe neue Charaktere. Diese sind wie Maja und Willi toll synchronisiert. Der Sänger Sasha lässt als Krachkäfer Bombulus den Bösewicht raushängen und bringt sogar ein paar Lieder zum Besten. Bombulus' Schwester Rumba wird von der Schauspielerin Emilia Schüle gesprochen, die du vielleicht als Astrid in Drachenzähmen leicht gemacht kennst. Die gelungene Animation und Synchronisation begleiten eine Geschichte, die an manchen Stellen etwas holprig, aber dafür unterhaltsam ist und einen spannenden Höhepunkt am Ende des Films bietet. Dann lernt selbst der fiese Bombulus: Mit Freundschaft und Zusammenarbeit kann man viel mehr erreichen als mit Streit.